sniff-1768463_640.jpg

Tipps und Tricks gegen Erkältung und Co.

Montag, 28. Oktober 2019

Immer dann, wenn der Hals schmerzt, der Kopf pocht und die Nase läuft, braucht man schnelle Hilfe.
Hier findet Ihr ein paar Anregungen, wie Ihr Euch effektiv gegen Erkältungskrankheiten schützt.

Wissen: Das unterscheidet Bakterien und Viren

Ist ein Bakterium oder ein Virus schuld?


Worin bestehen die Unterschiede von Bakterien und Viren?

 

 Bereich

 Bakterien

 Viren

 Größe

 0,5 - 10 µm

 20 - 350 nm

 (also kleiner als Bakterien)

 Typ

 Einzeller 

 Partikel (keine Zellen)

 Vermehrung

 In der Regel durch Zellteilung

 Befallen fremde Zellen und   zwingen diese zur Reproduktion

 (brauchen also einen sogenannten   Wirt)

 Stoffwechsel

 Verfügen über Stoffwechsel

 Kein eigener Stoffwechsel

 Lebewesen

 Sind Lebewesen

 Sind keine Lebewesen

 Antibiotika

 Antibiotika können gegen manche   Bakterien wirken

 Antibiotika wirken nicht gegen   Viren

 

Typische Symptome einer bakteriellen Infektion und eines Virusinfekts

     Bakterielle Infektion:

  • Fieber (oft auch über 38,5 C)
  • Schmerzen oft nur auf einen Körperteil bezogen, z.B. Ohrenschmerzen oder Schmerzen beim Schlucken
  • Unbehandelt oft ein langwieriger Verlauf
  • Antibiotika sind nur bedingt sinnvoll
  • Symptome bessern sich über Tage hinweg nicht wesentlich
  • Der Infekt kann zwischen 5 und 14 Tagen andauern

Virusinfektion:

  • Eher leicht erhöhte Temperatur (37-38C) / Ausnahme: Die Virus-Grippe, welche oft mit hohem Fieber einhergeht
  • Meist keine konkreten Schmerzen, sondern ein allgemeines Krankheitsgefühl, Gliederreißen, Kopfschmerzen und geschwächtem Kreislauf
  • Heilt in der Regel unbehandelt ohne Einsatz spezieller Medikamente aus
  • Symptome bessern sich langsam von Tag zu Tag
  • Der Infekt dauert meist 7-14 Tage an, die Dauer hängt von der Art des Infekts ab

Achtung

Hinweis:

Die hier dargestellten Informationen ersetzen in keinem Fall den Arztbesuch. Diese Übersicht dient lediglich zur Orientierung.

Nur ein Arzt kann eindeutig bestimmen, ob ein bakterieller oder viraler Infekt vorherrscht und eine passende Therapie einleiten.

Anzeige: