Wespen gegen Zünsler

Schädlingsbekämpfung mit Drohnen
Freitag, 3. Juli 2020

Mit Drohnen bekämpfen Forscher der Hochschule Anhalt in Bernburg künftig Schädlinge auf Maisfeldern. Dabei setzen sie Wespeneier gegen den sogenannten Maiszünsler ein:

"Mittlerweile hat sich der Zünsler richtig fest gesetzt, ist der Hauptschädling im Mais. Die Larven des Zünslers bohren sich in den Maisstängel, fressen den von innen auf und der Mais knickt um.", erklärt Professor Dieter Orzessek.

Die Drohnen verteilen nun die Wespeneier auf den Maisfeldern: "Die Erzwespe Trichogramma ist ein natürlicher Feind des Zünslers. Die Erzwespe legt ihre Eier in die Eier des Maiszünslers. Und die Larven der Wespe fressen dann die Zünslereier. Und damit ist der MAiszünsler weg!"

Der Vorteil: bei dieser biologischen Methode verzichtet man auf den Einsatz von chemischen Pestiziden. Und außerdem werden die Maisfelder nicht plattgetreten, sagt Prof. Orzessek: "Ich denke das ist ein Stück moderne Landwirtschaft."

Anzeige: