1._FC_Magdeburg_Hamb_59193741.jpeg

1. FC Magdeburg

1. FC Magdeburg unterliegt Hamburger SV

Magdeburg muss weiter auf ersten Heimsieg in 2. Bundesliga warten
Samstag, 27. Oktober 2018

1._FC_Magdeburg_Hamb_59193118.jpeg

1. FC Magdeburg
Hamburgs David Bates (links) bekommt von Schiedsrichter Timo Gerach (rechts) die gelb-rote Karte gezeigt.

Der 1. FC Magdeburg muss weiter auf den ersten Heimsieg in der 2. Fußball-Bundesliga warten.
Vor 23 132 Zuschauern in der ausverkauften MDCC-Arena unterlag die Elf von Trainer Jens Härtel am Freitagabend, den 26.10.18, dem Hamburger SV mit 0:1.
Das entscheidende Tor des Spiels erzielte Khaled Narey in der 76. Minute. 
Zuvor hatte seine Teamkollege David Bates wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen.
Damit feierte Hannes Wolf eine gelungene Trainer-Premiere, nachdem sich der HSV erst am Dienstag von Christian Titz getrennt hatte.

"Beim Tor hat man die unfassbare Klasse des HSV gesehen, welcher sicherlich in die 1. Liga gehört. Schade, dass wir nicht zumindest einen Punkt behalten konnten. Wir wollen daran arbeiten und noch weniger Fehler machen", sagte FCM-Trainer Härtel.

FCM-Stürmer Christian Beck fasste das Spiel so zusammen: "In der ersten Halbzeit hatten wir ein bisschen Glück und in der zweiten haben wir es dann selbst verschuldet, dass wir so ein dummes Gegentor kriegen. Da waren wir besser im Spiel und müssen unsere Chancen besser nutzen". 
Sein Trainer ergänzte auf der Pressekonferenz: "Wenn man das ganze Spiel sieht, geht der Sieg für den HSV in Ordnung. Bei uns hat immer ein Tick gefehlt. Wir hatten nach dem Platzverweis auch Situationen, in denen wir ein Tor hätten machen können."