The Masked Singer: Es geht wieder los

Donnerstag, 14. Oktober 2021

Es wird einiges anders bei „The Masked Singer“ zum Start der 5. Staffel an:

  • Zum ersten Mal bleiben zwei der zehn neuen Masken geheim und treten erst exklusiv in der ersten großen Liveshow ins Rampenlicht.
  • Zum ersten Mal die Show am Wochenende – immer samstags, ab 16. Oktober 2021, um 20:15 Uhr, live auf PRO7
  • Zum ersten Mal nimmt Sänger Alvaro Soler in der Auftaktshow im Rateteam an der Seite von Ruth Moschner und Rea Garvey Platz und rätselt gemeinsam mit den Zuschauer:innen im größten TV-Rätsel Deutschlands.

Und neu ist irgendwie auch, dass endlich wieder Publikum im Saal ist - eineinhalb Jahre coronabedingt ohne gehen damit zu Ende. 

Das sind die Charaktere bei The Masked Singer

DER PHÖNIX

DER TEDDY

DAS AXOLOTL

DIE HELDIN

DAS STINKTIER

DER MOPS

DIE CHILI

DER HAMMERHAI und

zwei TOP-SECRET-Masken 

Das sind die ersten Spekulationen von Ruth Moschner und Rea Garvey über die neuen #MaskedSinger-Masken

DER PHÖNIX

Bringt Licht ins Dunkel: Mit seinem lodernden, leuchtenden Federkleid bringt DER PHÖNIX die Bühne zum Brennen. Unglaubliche 1.100 Stunden dauerte die Herstellung dieses einzigartigen Kostüms. „Der Phoenix ist das aufwändigste Kostüm aller bisherigen Staffeln. Wir haben wahnsinnig lang daran getüftelt und gebaut. Ein Fantasie-Gebilde, das Seinesgleichen sucht“, verrät Gewandmeisterin Alexandra Brandner.

Ruth Moschner: „Geht es noch beeindruckender? Wohl kaum! Aber das Kostüm lässt auch rein gar nichts durchblitzen. Figur? Gestik? Haben wir hier vielleicht endlich einen Sportler? Boris Becker vielleicht? Und Jogi Löw hätte doch jetzt auch Zeit?“ Rea Garvey: „Hat das etwas mit einem Comeback zu tun: Jemand, der sich für einige Zeit vom Bildschirm oder der Bühne verabschiedet hat und jetzt als PHÖNIX zurückkehrt? ‚The Masked Singer‘ ist ein riesiger Spaß für alle Beteiligten und ich könnte sehr gut nachvollziehen, wenn sich jemand genau diese Show auswählt, um sich noch einmal auf der großen Bühne zu zeigen.“ 

 

DER TEDDY

Ein Original: DER TEDDY erzählt die besten Geschichten aus den „guten alten Zeiten“. Wenn er anfängt, hängen alle an seinen Lippen. Die Maske besteht aus original Steiff-Fell, das so steif ist, dass das Kostüm aus 19 unabhängigen Gliedern gefertigt wurde, damit der Teddy sich bewegen kann.

Ruth Moschner: „Mein Herz schmilzt umgehend beim TEDDY. Er ist zwar nicht mehr der Jüngste, aber viel geliebt, und unvergessen! Und irgendwie muss ich bei den langen schlanken Beinen an Hugo Egon Balder denken.“ Rea Garvey: „‚And the winner is …’ – in jeder Staffel gibt es eine knuddelige Maske, die die Herzen aller Mütter, Töchter und Liebhaber großer, kuscheliger, weicher und herzerwärmender Kostüme erweckt. Ich glaube, in dieser Staffel wird DER TEDDY die Herzen der Zuschauer:innen und aller Menschen im Studio zum Schmelzen bringen … zumindest fast alle.“ (lacht)

 

DAS AXOLOTL

Leuchtender Auftritt: DAS AXOLOTL ist ein echter Kindskopf und wird nie erwachsen. Extra verbaute LED-Lichter lassen es je nach Stimmungslage in einer anderen Farbe leuchten. „Damit das Axolotl in seiner ganzen Pracht erstrahlen kann, haben wir Unmengen an Perlen in Regenbogenfarben auf dem Kostüm montiert“, erklärt Gewandmeisterin Alexandra Brandner. 

Ruth Moschner: „Endlich ein AXOLOTL! Wusstest ihr, dass das AXOLOTL das Lieblings-Wassertier von Hobby-Aquarianerin Enie van der Meiklokjes ist? Ich finde das schon verdächtig.“ Rea Garvey: „Die Maske wirkt auf mich wie eine unbeschriebene Leinwand. Ich glaube, der Star hinter dieser Maske hat viele verschiedene Persönlichkeiten, vielleicht ein:e Schauspieler:in? Mir kommen keine Namen in den Sinn, aber ich schätze mal, dass Axel Prahl das Haarteil lieben würde.“

 

DIE HELDIN

Mystisch: DIE HELDIN lebt zurückgezogen und friedlich im Wald – doch weiß sich zu wehren: Ihr Schwert und Schild trägt sie immer bei sich. Ihre wilde Haarpracht aus 600 Zöpfen wurde in 150 Arbeitsstunden einzeln von Hand geflochten. Das Kostüm der Heldin besteht aus 47 einzelnen Elementen wie Rüstungsteilen, Zierelementen und Accessoires.

Ruth Moschner: „Eines meiner Lieblingskostüme dieser Staffel. Da steckt jemand Großes drin. Hoffentlich Helene Fischer! Ich meine, glauben wir die Geschichte mit der Schwangerschaft wirklich? Vielleicht alles nur Ablenkung. Immerhin macht die jetzt in SAT.1 eine große Show.“ Rea Garvey: „Ein großer nordischer Krieger in Verbindung mit seiner femininen Seite – das muss Samu sein – endlich!“

 

DAS STINKTIER

Echt dufter Zeitgenosse: DAS STINKTIER hinterlässt seine ganz persönliche Duftnote auf der großen Showbühne. Mit seinem vier Meter langen Schwanz, den glitzernden Strass-Details und dem venezianischen Kopfschmuck tritt das Stinktier ganz schön extravagant auf.

Ruth Moschner: „Dieses STINKTIER hat Klasse, Eleganz und Stil. Niedlich, aber auch gefährlich. Vielleicht sogar Carolin Kebekus, die in ihren Shows kein Blatt vor den Mund nimmt und stets mit Wahnsinns-Auftritten alle umhaut!“

 

DIE CHILI

DIE CHILI ist immer „on fire“ und will dem #MaskedSinger-Publikum richtig einheizen. Da bleibt keine Zeit zum Ausruhen, zumal der Aufbau der Maske es unmöglich macht, sich damit hinzusetzen. Das Kostüm besteht aus 154 Einzelteilen, die in liebevoller Feinarbeit zusammengesetzt wurden und die Chili zu einem heißen, schillernden Hingucker machen.

Ruth Moschner: „Endlich mal was zu essen, wenn auch nur wohl dosiert. Könnte vielleicht ein Hinweis sein. Jemand wirklich heißes, den man viel zu selten im TV sieht! Was macht eigentlich Natalie Imbruglia?“

 

DER MOPS

DER MOPS hat nicht nur riesige, treuherzige Hundeaugen, sondern ist auch ein echter Liebesbote, wenn auch etwas kurzsichtig. Weshalb die Zielsicherheit mitunter zu wünschen übrig lässt. „Der Mops ist ein drolliges Wesen, aber in der Herstellung liefern wir eine wahre Materialschlacht“, verrät Gewandmeisterin Alexandra Brandner.

Ruth Moschner: „Ohhh, ich möchte ihm sofort in seine plüschigen Fellfalten knuddeln. Wen lieben alle Damen? Wer hat jahrelang verkuppelt? Vielleicht ist der Liebes-MOPS ja ‚eine Pflaume‘?“

 

DER HAMMERHAI

Hammer-Show. Hammer-Auftritt. Hammer-Rätsel. HAMMERHAI! Der stets gut gelaunte Meeresräuber macht die große Abendshow-Bühne zu seinem Revier. Sein gigantischer Schädel hat einen Umfang von drei Metern – eine knifflige Herausforderung für die Maskenbauerin Marianne Meinl: „Das war wirklich ein Kampf gegen die Physik. Durch die überdimensionale Größe mussten wir lange tüfteln, wie man den Kopf am besten austariert.“

Ruth Moschner: „Ich hoffe, der HAMMERHAI wird unser Spaßvogel, pardon Spaßfisch und macht ordentlich Hai-life auf der Bühne! Mateo von Culcha Candela wäre super, oder Mirko Nontschew.“

 

 

Anzeige: