Für die Magdeburger Künstler

Spenden für Kunstprojekt
Samstag, 4. April 2020

Zwei Themen stehen in Magdeburg in diesem Frühjahr und Sommer ganz oben an: Die Corona-Krise, die auch besonders freie Künstler trifft und der Endspurt der Kulturhauptstadtbewerbung für 2025.

Diese beiden Punkte will der Magdeburger Literat und Performer Herbert Beesten zusammenbringen. „Was nützt uns 2025 die Kulturhauptstadt, wenn 2020 viele freie Magdeburger Künstler absaufen?“, meint er.

Deswegen hat er die Idee zum Kulturfrachtschiff MD2025 entwickelt.

Das soll dann auf dem Domfelsen platziert werden. Gegenüber der beliebten Elbtreppe wird es als Präsentationsplattform, Bühne und Treffpunkt für die freie Kulturszene in Magdeburg im Kulturhauptstadtjahr dienen, so seine Vision.

Dafür sammelt er jetzt Spenden.

Wie wird das Ganze ablaufen?

Künstler sollen Projekte vorschlagen, die dann von einer Jury ausgewählt werden. Die jeweilige Förderung wird auf den Einzelfall abgestellt und soll über einige Monate den Lebensunterhalt der Künstler mit absichern.

Die Künstler bleiben Eigentümer der Kunstwerke, verpflichten sich aber, Ihre Kunstwerke während des Kulturhauptstadtjahrs 2025 zur Verfügung zu stellen. Und wenn Magdeburg nicht Kulturhauptstadt wird, soll der Kunst-Container der gewählten Kulturhauptstadt angeboten werden.

Auch für Kleinstspenden ist Beesten dankbar: "Stellen Sie sich vor, nur jeder zweite Magdeburger würde im Durchschnitt 1 Euro spenden, dann könnte man sehr viele Künstler über einige Monate unterstützen, die an neuen Kunstwerken arbeiten".

Spendenkonto: IBAN DE67 8109 3274 0001 0410 70, VB MD, Kontoinhaber H. Beesten, Stichwort „Kulturfracht 2020“ 

Anzeige: