Hexentanzplatz

Thale: Zufrieden mit Tourismuszahlen von 2023

Erstmals eine halbe Million Übernachtungen

Stolz wie Oskar hat die Stadt Thale heute ihre Tourismuszahlen vom vergangenen Jahr vorgestellt. Erstmals hat sie eine halbe Million Übernachtungen erreicht.

Unter anderem, weil es seit vorigem Jahr zwei zusätzliche Wohnmobilstellplätze gibt und ein angereistes Wohnmobil als zwei belegte Betten zählt.

Auch dass der Winter im Harz wettertechnisch quasi ausgefallen ist, konnte den Besucherzahlen hier in Thale nicht viel anhaben, sagte uns Bürgermeister Maik Zedschack 

„Da zeigt sich halt: Wir in Thale im Bodetal setzen auf Ganztagstourismus. Nicht nur in der Kernstadt, sondern auch in den Ortsteilen. Das heißt Wanderwege zum Beispiel oder Familienangebote oder unsere Therme, die gleich das so ein bisschen aus. Dann arbeiten wir auch mit unseren Partnerstädten zusammen, Stichwort Quedlinburg Welterbestadt, mit Advent in den Höfen. Das strahlt auch bis zu uns nach Thale ins Bodetal aus.“

In Zukunft sollen Gäste hier aber noch länger bleiben. Die Stadt hofft, dass etwa die Wiedereröffnung des Hexentanzplatzes zu Walpurgis dafür sorgt, sowie die des Bergtheaters im kommenden Jahr. 

Anzeige
Seite teilen