adventsbacken-810x289-1.jpg

Adventsbacken

Adventsbacken

Apfelcupcakes mit Eierlikörcreme und gebrannten Mandeln

Rezept von radio SAW Moderator Frank Wiedermann und Bäckerin Julia Krainbring

Zutaten

[ergibt ca. 15 Cupcakes]

Teig

  • 100ml Ahornsirup
  • 80g brauner Zucker
  • 1 Pck. Bourbon Vanillezucker
  • 1 Pr. Salz
  • 2 Eier
  • 250g Mehl
  • 2 gestr. TL Backpulver

Apfelfüllung

  • 230g geschälte, entkernte Äpfel [ca. 2 Äpfel]
  • 120ml Apfelsaft
  • 20g Stärke
  • 40g Zucker
  • 1 getr. TL Ingwerpulver
  • 1 getr. TL Zimtpulver

Glasur

  • 150g Puderzucker
  • Saft einer halben Zitrone

Gebrannte Mandeln

  • 70g geröstete Mandelstifte
  • 70g Zucker
  • 1 TL Pflanzenöl

Für die Eierlikörcreme

  • 200ml Eierlikör
  • 250g Mascarpone
  • 225gButter
  • 100g Puderzucker

Zubereitung

Für den Teig die Butter mit Zucker, Salz und Vanillezucker schaumig schlagen. Den Ahornsirup unter Rühren zur Butter geben. Nun werden die Eier nacheinander unter den Teig gerührt. Mehl und Backpulver vermengen und zuletzt unterrühren. Den Teig auf 15 Cupcakeformen verteilen und bei 175°C 18-20 Minuten backen. Für die gebrannten Mandeln 70g Zucker mit drei Esslöffeln Wasser bei hoher Hitze aufkochen. Sobald der Zucker sich gelöst hat, die gerösteten Mandeln dazu geben und mit dem Zuckersirup verrühren. Durch weiteres Erhitzen, verdampft das Wasser und es bildet sich eine Zuckerschicht um die Mandeln. Die Temperatur auf mittlere Stufe stellen und die Mandeln unter Rühren solange weiter erhitzen, bis der Zucker wieder schmilzt und die Mandeln umhüllt. Die gebrannten Mandeln nun vom Herd nehmen und das Öl einrühren.

Für die Eierlikörcreme müssen alle Zutaten zimmerwarm sein. Die Butter mit dem Puderzucker schaumig schlagen. Mascarpone und Eierlikör in einer separaten Schüssel gut verrühren. Zieht die Butter weiße Spitzen kann die Mascarponemischung portionsweise untergerührt werden. Für die Apfelfüllung die Früchte in kleine Würfel schneiden und mit den restlichen Zutaten vermengen. Die Äpfel nun bei mittlerer Hitze für 8-10 Minuten kochen.

Um die Cupcakes fertig zu stellen, mit einem Teelöffel eine ca.2x2 große Mulde aus der Mitte der Cupcakes ausstechen und mit den Äpfeln füllen. Die Eierlikörcreme mit Hilfe eines Spritzbeutels aufspritzen. Zuletzt werden die Cupcakes mit den gebrannten Mandeln garniert.

Noch mehr Rezepte und Backideen findet ihr auch auf www.dulce-de-lia.de

adventsbacken-03.jpg

Adventsbacken: Apfelcupcakes mit Eierlikörcreme und gebrannten Mandeln
Apfelcupcakes mit Eierlikörcreme und gebrannten Mandeln

Butterplätzchen

Ein Rezept von radio SAW Redaktionsassistentin Bianca Schäfer

Zutaten

  • 250g Butter
  • 250g Zucker
  • 1 Päck. Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 500g Mehl
  • ½ Päck. Backpulver

Zubereitung

  • Alles zusammenkneten, der Teig kann auch gleich ausgerollt werden.
  • Plätzchen ausstechen in den Ofen bei Umluft 160 Grad für ca. 10min. backen.
  • Plätzchen müssen leicht braun werden.

Haselnuss-Gebäck

Ein Rezept von radio SAW Redakteurin Michele Loof

Zutaten:

  • 220g Mehl
  • 150 gemahlene Haselnüsse
  • 100g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200g Butter
  • Schokoladen-Kuvertüre nach Belieben

Zubereitung:

  • Zutaten zu einem Teig verarbeiten
  • Gesamten Teig zu einer ca. 1cm dicken Rolle formen
  • Dann in ca. 4cm lange Stücke schneiden
  • bei 200 Grad (Umluft) im vorgeheizten Backofen für ca. 15 Min backen
  • abkühlen lassen
  • die Enden jeweils in flüssige Schokoladen-Kuvertüre tauchen

Kekse

Ein Rezept von radio SAW Chefredakteur Tilo Vogelsang

Zutaten

  • 4 hartgekochte Eigelbe
  • 120 g Puderzucker
  • 200 g Butter
  • 300 g Mehl
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • evtl. 1 gestrichener Teelöffel Backpulver
  • 120 g süße Mandeln
  • 100 g Zucker
  • 2 Eigelb
  • 1/2 Tasse Gelee

Zubereitung

  • Eigelb sieben, Puderzucker und Butter schaumig rühren, Salz sowie Mehl zufügen und alles verkneten
  • Mandeln abziehen, grob hacken und mit Zucker mischen
  • Teig ausrollen, Ringe ausstechen
  • eine Seite in Mandeln-Zuckermischung drücken
  • 10 bis 15 Minuten bei 170 Grad backen
  • anschließend Unterseite mit Gelee oder Marmelade bestreichen und zusammendrücken

Nussplätzchen auf Oblaten

Ein Rezept von radio SAW Redaktionsassistentin Bianca Schäfer

Zutaten

  • 125g gemahlene Haselnüsse
  • 3 Eier (davon aber nur Eiweiß verwenden)
  • 190g Zucker
  • 5g Zimt

Zubereitung

  • Eiweiß steif schlagen, restliche Zutaten dazugeben und leicht unterheben.
  • Kleine Häufchen auf die Oblaten geben.
  • Bei milder Hitze 10-15 min backen.

Rotweinkuchen

Ein Rezept von radio SAW Moderator Paul Lüder

VORBEREITUNG 15 MINUTEN
ZUBEREITUNG 1 STUNDE
GESAMT 1 STUNDE 15 MINUTEN

Für den Kuchen

  • 200 g Dinkelmehl Type 630
  • 120 g Rohrohrzucker
  • 50 g Haselnüsse gemahlen
  • 60 g vegane Zartbitterschokolade gehackt
  • 3 EL dunkles Kakaopulver
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 80 g vegane Butter oder Pflanzenmargarine
  • 75 ml Rotwein
  • 125 ml Mineralwasser

Für die Glasur

  • 2 EL Rotwein
  • 150 g Puderzucker
  • 1 EL schwarzer Sesam

Zubereitung

  1. Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Mehl, Zucker, Haselnüsse, Schokolade, Kakao, Lebkuchengewürz, Salz, Backpulver und Natron in einer Rührschüssel mischen.
  3. Vegane Butter in einem Topf bei niedriger Hitze schmelzen.
  4. Zerlassene Butter, Rotwein und Mineralwasser zu den restlichen Zutaten für den Teig geben und mit einem Handrührgerät zu einem glatten Teig vermengen. Teig in eine leicht gefettete Gugelhupfform füllen und glattstreichen.
  5. Auf mittlerer Schiene 50-60 Minuten backen.
  6. Anschließend aus dem Ofen nehmen, 10 Minuten ruhen lassen, auf ein Kuchengitter stürzen und komplett abkühlen lassen.
  7. Puderzucker sieben und mit dem Schneebesen zusammen mit dem Rotwein glattrühren. Den Guss auf dem Gugelhupf verteilen und mit schwarzem Sesam bestreuen. Vor dem Anschneiden trocknen lassen.

paul-lueder-backen.jpg

radio SAW Moderator Paul Lüder
radio SAW Moderator Paul Lüder

Schokoladenbrot

Ein Rezept von radio SAW Nachrichtenredakteurin Frauke Rauner

 

Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Backzeit: 20 Minuten

Zutaten:

  • 250 g Butter
  • 250 g Zucker
  • 6 Eier
  • 250 g Schokolade
  • 250 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Mehl
  • 1-2 Päckchen Schokoladenglasur
  • Margarine zum Einfetten des Backbleches

Bevor ihr anfangt:

Stellt die Zutaten, das handrührgerät und eine große Rührschüssel bereit. Das Backblech streicht ihr mit einem Backpinsel gut mit Margarine ein. Reibt die Schokolade mit einem Reibeisen. Aber passt gut auf eure Finger auf. Nehmt die Butter aus dem Kühlschrank, so dass sie weich wird und ihr sie leichter rühren könnt.

So wird´s gemacht:

  1. Gebt die weiche Butter und den Zucker in eine Rührschüssel und verrührt die Zutaten mit dem Handrührgerät. Dann schlagt ihr noch die Eier dazu und verrührt das Ganze so lange miteinander, bis eine schaumige Masse entsteht.
  2. Dann gebt ihr nach und nach das Mehl dazu und rührt vorsichtig weiter. Zum Schluss fügt ihr dem Teig noch die geriebene Schokolade und die gemahlenen Mandeln bei und rührt die Masse mit dem Handrührgerät nochmals gründlich durch.
  3. Jetzt streicht ihr den Teig mit dem Kochlöffel auf das gefettete Backblech und lasst das ganze bei 180 Grad auf der mittleren Schiene 20 Minuten backen.
  4. Ist das Schokoladenbrot fertig, nehmt ihr das Blech aus dem Rohr und lasst es etwas abkühlen. Währenddessen bereitet ihr die Schokoladenglasur nach der Packungsanweisung zu.
  5. Dann schneidet ihr das Schokoladenbrot in kleine Quadrate oder Rechtecke und bestreicht die Stücke noch mit einem Pinsel mit Schokoladenglasur.

FERTIG!

Spekulatius Cheesecake mit Sauerkirschen

Rezept von radio SAW Moderator Frank Wiedermann und Bäckerin Julia Krainbring

Zutaten


[für eine Springform mit ø 24cm]

Keksboden

  • 200g Spekulatius
  • 110g zerlassene Butter

Cheesecakemasse

  • 400g Frischkäse [Doppelrahmstufe]
  • 400g Quark [40% Fett]
  • 130g Zucker
  • 1 TL natürliches Vanillearoma
  • 3 Eier
  • 50g Stärke
  • 1 Prise Salz
  • 40 ml Karamellsirup
  • 3 TL Zimtpulver
  • 1 TL Nelkenpulver
  • 1 getr. TL Kardamom
  • 1 getr. TL Koriander
  • 2 Msp Muskatnuss

Sauerkirschspiegel

  • 300g Sauerkirschen [TK]
  • 100g Zucker
  • 2 EL Zitronensaft
  • 4 Blatt Gelatine

Dekor

  • 350ml Sahne
  • 2 Pck. Sahnesteif
  • 12 Mini-Spekulatiuskekse

Zubereitung

Für die Cheesecakemasse alle Zutaten vermengen und auf niedrigster Stufe des Rührgerätes 15-20 Minuten cremig rühren. Durch das lange Rühren wird der Cheesecake besonders cremig.
Für den Keksboden die Spekulatiuskekse fein mahlen und gut mit der zerlassenen Butter vermengen. Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Form füllen und gut am Boden der Form festdrücken. Überschüssige Butter mit einem Krepptuch abtupfen. Den Boden nun bei 180°C 10 Minuten backen.

Wer keine nahtlose Backform hat, kann die Springform auf ein Stück Backpapier setzen und die Ränder des Papiers an den Seiten der Form hoch falten. Die Form nun mit einem Bindfaden umwickeln, sodass das Backpapier fest sitzt. Zur zusätzlichen Sicherheit, kann auch etwas Alufolie über das Backpapier gewickelt werden.

Die Cheesecakemasse nun auf den Spekulatiusboden geben und mit der Unterseite der Backform einige Male auf die Arbeitsfläche klopfen um evtl. entstandene Luftblasen entweichen zu lassen. Den Cheesecake nun im Wasserbad bei 150°C ca. 70-80 Minuten backen.
Für den Sauerkirschspiegel die Früchte mit dem Zucker und dem Zitronensaft für 8-10 Minuten aufkochen. Die Gelatine in etwas Wasser für zehn Minuten quellen lassen, leicht ausdrücken und unter die Kirschen rühren. Die Kirschen nun vom Herd nehmen, erkalten lassen und für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Einen Tortenring um den Cheescake setzen und die Kirschen gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen. Den Cheesecake nun für drei bis vier Stunden kalt stellen.
Für das Dekor die Sahne mit dem Sahnesteif aufschlagen und mit Hilfe eines Spritzbeutels auf den Cheesecake spritzen. Zuletzt den Kuchen mit den Mini-Spekulatiuskeksen garnieren.

Noch mehr Rezepte und Backideen findet ihr auch auf www.dulce-de-lia.de

adventsbacken-04.jpg

Adventsbacken: Spekulatius Cheesecake mit Sauerkirschen
Spekulatius Cheesecake mit Sauerkirschen

Tannenbäume mit weißer Schokolade

Rezept von radio SAW Moderator Frank Wiedermann und Bäckerin Julia Krainbring

Zutaten

[für ca. 25 Stück]

TEIG

  • 200g Mehl
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 1 Ei
  • 100g Zucker
  • 100g Butter
  • Abrieb einer kleinen Orange
  • 2 TL Zimt

WEISSE SCHOKOLADE-CREME [GANACHE]

  • 270g grob gehackte weiße Schokolade
  • 140ml Sahne

DEKOR

  • etwas Puderzucker
  • Zuckerperlen

Zubereitung

Für den Teig alle Zutaten zügig verkneten. Den Teig nun abgedeckt mindestens zwei Stunden kalt stellen.

Für die Ganache Sahne und Schokolade im Wasserbad schmelzen und zu einer homogenen Masse verrühren. Die Schokoladencreme nun abgedeckt kalt stellen. Nach drei bis vier Stunden sollte die Ganache eine streichfähige Konsistenz haben.

Den Keksteig drei bis vier Millimeter dünn ausrollen und je 50 große, 25 mittel große, 50 kleine und 25 sehr kleine Sterne ausstechen. Die Sterne bei 180°C je nach Größe 5-10 Minuten goldbraun backen. Um die Tannenbäume zusammenzusetzen, die Ganache mit einem Schneebesen kurz aufschlagen und in einen Spritzbeutel mit einer Lochtülle [ca. 5-8mm] füllen. Für einen Baum werden je zwei große, ein mittelgroßer und zwei kleine Sterne abwechselnd mit der Creme geschichtet. Dabei werden die Sterne der Größe nach aufgetürmt.

Zuletzt etwas Ganache auf den obersten Stern spritzen und einen der kleinsten Sterne aufrecht in die Creme gesteckt. Die Tannenbäumchen können nun mit Zuckerperlen und Puderzucker nach Belieben garniert werden.

Noch mehr Rezepte und Backideen findet ihr auch auf www.dulce-de-lia.de

adventsbacken-01.jpg

Adventsbacken: Tannenbäume mit weißer Schokolade
Tannenbäume mit weißer Schokolade

Zupfkranz mit Pflaumen, Walnüssen und Zimt

Rezept von radio SAW Moderator Frank Wiedermann und Bäckerin Julia Krainbring

Zutaten

[Springform mit Rohrboden ø 24cm]

Hefeteig
420g Mehl
80g Zucker
1 Ei
2 TL Zimt
90g Butter
190ml Milch
35g Frischhefe

Pflaumen-Walnuss-Füllung
360g Pflaumen
100g Gelierzucker [3:1]
1 TL Zimt
140g geröstete, gemahlene Walnüsse
60g geröstete, gehackte Walnüsse

Glasur
150g Puderzucker
Saft einer halben Zitrone

Zubereitung

Für den Hefeteig Butter und Milch vermengen und auf dem Herd solange erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist. Sobald die Mischung nur noch handwarm ist, die Hefe dazu geben und gut verrühren. Die restlichen Zutaten vermengen, die Milchmischung dazu geben und mit dem Knethaken des Rührgerätes drei bis vier Minuten verkneten. Den Teig abgedeckt 40 Minuten gehen lassen.

Für die Pflaumen-Walnuss-Füllung die Früchte waschen, entsteinen und in feine Würfel schneiden. 300g der Pflaumen nun mit dem Gelierzucker verrühren und für vier bis fünf Minuten sprudelnd kochen. Den Topf vom Herd nehmen, die restlichen Pflaumen, Walnüsse und den Zimt unterrühren und die Füllung abkühlen lassen.

Den Hefeteig in zwei gleich große Portionen teilen. Jede Teigportion nun zu einem ca. 36x20cm großen Rechteck ausrollen. Die Teigstücke nun abwechselnd mit der Pflaumenfüllung schichten und dabei mit einer Pflaumen-Walnuss-Schicht enden.
Nun mit einem scharfen Messer den geschichteten Teig längs in drei gleichbreite Streifen schneiden. Die Teigstreifen in je sechs gleichgroße Stücke schneiden, sodass sich insgesamt 18 Rechtecke mit den Maßen ca.6,5x6cm ergeben.

Die Springfomr fetten und bemehlen. Die Rechtecke nun aufrecht dicht an dicht in die Form setzten. Dabei darauf achten, die Pflaumenfüllung immer im Wechsel mit den Teigschichten zu legen.

Den Zupfkranz abgedeckt 20-25 gehen lassen und anschließend bei 180°C 25-30 Minuten backen.
Puderzucker mit dem Zitronensaft verrühren und den heißen Kranz rundum mit der Galsur einstreichen.

Noch mehr Rezepte und Backideen findet ihr auch auf www.dulce-de-lia.de

adventsbacken-02.jpg

Adventsbacken: Zupfkranz mit Pflaumen, Walnüssen und Zimt
Zupfkranz mit Pflaumen, Walnüssen und Zimt
Anzeige: