backklub-2017-810x289-2.jpg

radio SAW Backklub

Große Kinderaugen im radio SAW Backklub

Kinder und ihre Eltern erlebten bei radio SAW ein aussergewöhnliches Back-Event
Freitag, 1. Dezember 2017

Zur Adventszeit hatten wir ein leckeres Angebot für Euch und Eure Kinder: der radio SAW Kochklub wurde zum zweiten Mal zum radio SAW Backklub!

Dass unser Kollege Frank Wiedemann gut kochen und backen kann, hat er in verschiedenen Kochklubs in der Funkhauskantine bewiesen, nun wollte auch Muckefuck Holger Tapper seine Backkünste unter Beweis stellen.

Und die beiden hatten sich tolle Verstärkung eingeladen. Julia Krainbring aus Hohendodeleben backt für ihr Leben gern und hat in der vorletzten Staffel der TV-Show „Das große Backen“ das Finale erreicht.

Freuen durften sich 10 auserwählte Eltern mit ihren Kindern, die in diesem Jahr Brownie-Tannenbäume am Stiel backten. Insgesamt waren es 16 Kinder im Alter von 5 bis 11, die sich beim Backen und Verzieren austoben konnten. Gemeinsam mit dem radio SAW Muckefuck Holger Tapper und radio SAW Moderator Frank Wiedemann mischten sie, nach Julias Vorgaben, den Brownie-Teig zusammen. Als sie damit fertig waren, begaben sich viele Kinder vorerst zum Ausmalen von Weihnachtsbildern in die Malecke, bevor es zur spannenden Funkhaustour ging. Bei dieser bekamen dann sowohl Eltern als auch Kinder, tiefe Einblicke hinter die Kulissen von radio SAW. Alle zusammen im Studio von radio SAW Moderator Jan Seifert, wurde das Staunen der Gewinner immer größer. Als Jan sogar Töne der Kinder nahm, bei denen sie erzählten, was sie in ihrem Adventskalender hatten, wollten sie gar nicht aufhören davon zu berichten. Weiter ging es in die Produktion, in der alle Kinder gemeinsam Lieder, wie „In der Weihnachtsbäckerei“ und „Morgen Kinder wird’s was geben“ voller Begeisterung sangen.

Die Zeit in der die Brownies im Ofen waren, verging somit wie im Flug und das Dekorieren konnte schon beginnen. Als Highlight des Tages hörten die Kinder sich nun selber im Radio von radio SAW, da die vorher aufgenommenen Töne nun ausgestrahlt wurden.

Fertig mit dem Verzieren begann dann endlich das Naschen der leckeren Brownie-Tannenbäume am Stiel. Die übrigen wurden verpackt und mit nach Hause genommen. Zu guter Letzt gaben unsere Moderatoren und Julia noch Autogramme, an alle die sich eins wünschten und reichlich Fotos wurden ebenfalls geschossen.

Zufrieden und satt hieß es nun Abschied nehmen und alle Familien traten nach einem ereignisreichen Tag ihre Heimreise an.

Die schönsten Fotos aus dem radio SAW Backklub und natürlich die Rezepte zum Nachbacken findet Ihr hier.

Video: Backklub 2017

Rezept: Brownie-Tannenbäume am Stiel

Zutaten

  • 150g Butter
  • 170g Zartbitterschokolade
  • 170g heller Sirup (z.B.: von Grafschafter)
  • 2 Eier
  • 70g Zucker
  • 120g Mehl
  • 1 Msp Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Weiße Schokoladen-Creme
  • 120g weiße Schokolade
  • 50g Crème Frâiche
  • Dekor
  • Zuckerperlen, Kokosflocken, Nüsse
  • Außerdem
  • ca. 40-50g Zartbitterschokolade, geschmolzen
  • 8 Eisstiele


Zubereitung

Für die Brownie-Masse Schokolade mit Butter und Sirup bei niedriger Temperatur schmelzen und gut verrühren. Nun alle restlichen Zutaten zur Schokoladenmischung geben und unterrühren. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (18cm Ø) füllen und bei 175°C ca. 25-30 Minuten backen.

Für die weiße Schokoladen-Creme die Schokolade im Wasserbad schmelzen und mit der Crème Frâiche verrühren. Die Creme nun kalt stellen bis sie eine spritzfähige Konsistenz hat. Als Nächstes wird der Brownie, wie eine Torte, in acht Stücke geschnitten. Die Eisstiel jeweils in die geschmolzene Schokolade tauchen und waagrecht in die kurze Seite der „Tannenbäume“ stecken.

Nun können die Browsen-Tannenbäume mit der Creme und dem Dekor nach Belieben garniert werden.

backklub-2017-muffin-1.jpg

Brownie-Tannenbäume am Stiel
Brownie-Tannenbäume am Stiel

Rezept: Zuckerfreie Apfelmuffins

200 Gramm Dinkelmehl
1 Teelöffel Backpulver
½ Teelöffel Natron
50 Gramm gemahlene Mandeln
½ Teelöffel Zimt
Vanillemark aus einer halben Schote
150 Milliliter Milch
1 große, reife Banane
1 Esslöffel Kokosöl
2 große Äpfel

Zubereitung:

Mischt Mehl, Backpulver, Vanille, Zimt, Natron und Mandeln in einer Schüssel gut durch.
Danach solltet Ihr die Äpfel ordentlich waschen, schälen, entkernen und dann direkt in kleine Stücke schneiden. Legt die Apfelstücke kurz beiseite.
Schält dann die Banane und zerdrückt sie in einer weiteren Schüssel, bis ihr ein leckeres Bananenmus habt.
Gebt jetzt das Bananenmus zusammen mit der Milch und dem Kokosöl zu eurer Mehlmischung dazu und verrührt die Masse mit einem Handrührgerät.
Sobald ihr einen glatten Teig habt, könnt ihr die Apfelstücke vorsichtig unterheben.
Füllt euren Teig in zehn bis zwölf Muffinförmchen und gebt sie in den vorgeheizten Backofen – bei 175°C (Ober- und Unterhitze) ca. 45 Minuten.
Guten Appetit!
P.S.: Falls ihr es noch ein bisschen süßer mögt, könnt ihr eure Zutatenliste ganz nach Belieben ergänzen. Rosinen sind zum Beispiel ein leckerer Tipp!