IMG_0011.JPG

Die perfekte Frühstückspause in Gardelegen

radio SAW besuchte die STASCHEIT Kampfmittelräumungs GmbH in der Altmark
Mittwoch, 8. November 2017

Lecker Frühstück mit den Kollegen ! Das durften am Mittwoch die Kollegen der STASCHEIT  Kampfmittelräumungs GmbH nach Gardelegen in der Altmark genießen, denn waren mit der perfekten Frühstückspause vor Ort.

Verwaltungsangestellte Kathi hatte sich beworben, um ihren Kollegen sowie den beiden Chefs einen leckeren Start in den Mittwoch zu bescheren. Viele werden sich jetzt fragen – Kampfmittelräumung, was ist das denn? Ganz einfach: Mitarbeiter der STASCHEITGMbH  kommen bewaffnet mit dem so genannten „Bombsuit“ und Minendetektor und suchen z.B. ein Grundstück, auf dem gebaut werden soll, nach Minen und Bomben, bevor sie diese dann vom Staat entschärfen lassen.

Radio SAW Moderator Frank Wiedemann und radio SAW Muckefuck Alex Schmidt brachten ein lecker-schmecker Frühstückt samt Kaffee, Rührei, frischgepresstem Saft und Aufstrich mit; dazu gab’s köstliches Filinchen Knusperbrot, Neukircher Zwieback und natürlich auch Leckermäulchen Joghurtcreme in den Geschmäckern Vanille, Banane & Erdbeere.

Geschäftsführer Torsten präsentierte unseren Moderatoren noch vor dem Frühstück ein paar echte Landminen, die natürlich nicht mehr geladen waren und erklärte dazu ganz simpel, mit was für einer Wucht diese nicht nur Häuser in Schutt und Asche zerlegen können.

Ausgiebig wurde dann gefrühstückt, herzhaft gelacht und übers Radio und die Firma STASCHEIT gesprochen, die sich genau wie unser Funkhaus derzeit im Umbau befindet, und radio SAW Moderator Frank schlüpfte danach mit Hilfe in den sogenannten „Bombsuit“ – einem Schutzanzug, der für die Lebenserhaltung des Menschen sorgen soll, wenn sich dieser mit Minendetektor auf die Suche nach diesen begibt. Frank merkte schnell, dass das sich bewegen in diesem Anzug ganz schön schwer ist und radio SAW Muckefuck Schmidt begab sich dann noch auf eine kleine Schatzsuche nach Geldstücken, die er mit Hilfe des Minendetektors auf der Wiese vor der Firma finden sollte. Das Gerät reagierte natürlich drauf – Schatzsuche geglückt und vielleicht kann Schmidt im nächsten Leben ja umschulen.

Auch die heutige Frühstückspause mit radio SAW und Leckermäulchen Joghurtcreme ging in Gardelegen irgendwann zu Ende und mit vollen Bäuchen begab sich das Team gegen Mittag wieder an die Arbeit.

Respekt vor den Mitarbeitern der STASCHEIT Kampfmittelräumungs GmbH, die sich tagtäglich mit Tiefensondierung und Bombenbergung auseinander setzen und dabei einen äußerst gefährlichen Job machen.

Zurück zur Übersicht

 

Anzeige: