Woher kommt die Redewendung: Geht weg, wie geschnitten Brot

radio SAW deckt auf!
Dienstag, 25. Januar 2022

Geschnitten Brot ist für uns heutzutage ja etwas ganz Normales, wieso also ist es eine Umschreibung für einen Verkaufsschlager. Ganz einfach, als es erfunden wurde war es eine absolute Sensation. Das war 1928 – und erfunden hat es der Deutsch-Amerikaner Otto Frederick Rohwedder. Der hatte eine Bäckerei in Missouri- und sein Brot verkaufte sich so lala- da kam er auf die Idee, Brot mit einer Maschine in praktische Scheiben zu zerteilen und abzupacken. Fortan verkaufte er ein vielfaches seiner Backware. Es verkaufte sich eben wie geschnitten Brot. Die Erfindung sprach sich schnell rum, wurde von vielen anderen Bäckern übernommen und steht seitdem als Synonym für alles, was reißenden Absatz findet.

radio SAW deckt auf als Podcast

Ihr wollt keine Folge mehr verpassen?

"radio SAW deckt auf" gibt es überall, wo es Podcasts gibt. Sucht bei Spotify, Deezer, iTunes, Google & Co. einfach nach "radio SAW deckt auf" oder abonniert direkt unseren RSS-Feed.

 

Aktuelle Beiträge in der Mediathek

radio SAW deckt auf: Die kleinen Geheimnisse des Alltags







 

RSS-Feed