BMW Dessau.jpg

Vertraue niemals dem Navi

Versehentliche Landung im Gleisbett
Montag, 28. Januar 2019

In Dessau hat ein Autofahrer sein Navigationsgerät missverstanden und ist versehentlich im Gleisbett gelandet.

In der Folge wurden am späten Sonntagabend zwei Bahnstrecken rund 45 Minuten für den Zugverkehr gesperrt, wie die Bundespolizei am Montag in Magdeburg mitteilte.

Der 41 Jahre alte Autofahrer, der sich in Dessau nicht auskannte, sollte laut Navi "scharf links abbiegen". Er folgte der Ansage aber zu früh, erwischte nicht die richtige Straße, sondern rutschte auf dem davorliegenden Bahnübergang ins Gleisbett.

Dem Fahrer passierte nichts, er informierte die Polizei. Die Bahnstrecke wurde sofort gesperrt. Ein Abschleppwagen holte den Wagen von der Bahnstrecke.