Trainer_Marco_Antwer_63396235.jpg

Marco Antwerpen ist neuer Trainer von Eintracht Braunschweig

Überraschung in Braunschweig

Antwerpen neuer Trainer
Sonntag, 17. November 2019

Eintrachtrainer Vorstellung.jpg

Marco Antwerpen (links) bei seiner Vorstellung.

Marco Antwerpen übernimmt das Traineramt bei Eintracht Braunschweig. Der Fußballlehrer unterschreibt einen Vertrag bis Saisonende und leitet am heutigen Montag die erste Trainingseinheit der Löwen.

Zuletzt war Marco Antwerpen von Dezember 2017 bis Juni 2019 Trainer vom SC Preußen Münster, zuvor stand er von Juli 2016 bis Dezember 2017 bei Viktoria Köln an der Seitenlinie und führte den Verein 2017 zur Meisterschaft in der Regionalliga. Von 2012 bis 2016 war der 48-Jährige bei Rot-Weiß Ahlen tätig, wo er zuerst die U19 in der Junioren-Bundesliga trainierte und kurze Zeit später als Coach der Herrenmannschaft 2015 in die Regionalliga West aufstieg. 2016 erwarb er die UEFA Pro Lizenz.

Als Spieler war Antwerpen unter anderem bei Fortuna Köln, dem FC Gütersloh, Rot-Weiß Essen und der U23 des FC Schalke 04. Den Großteil seiner Karriere verbrachte der ehemalige Mittelstürmer jedoch bei Preußen Münster, für die er in 184 Partien 66 Tore erzielte.

„Marco Antwerpen hat in der Vergangenheit bei mehreren Clubs schon sehr erfolgreich mit Mannschaften gearbeitet. Er steht für eine offensive Spielweise und verfügt über viel Erfahrung und kennt sich in der 3. Liga bestens aus. Wir sind sehr froh, ihn für uns gewonnen zu haben“, erklärt Peter Vollmann.

Marco Antwerpen ergänzt: „Ich freue mich auf diese reizvolle Aufgabe bei einem Traditionsverein. Die Herausforderung nehme ich sehr gerne an und werde sie gemeinsam mit der Mannschaft angehen.“

Flüthmann am Sonntag beurlaubt

Eintracht Braunschweig steckt in der Ergebniskrise. 0:3 im Heimspiel gegen Ingolstadt, 1:1 in Münster. Jetzt hat der Vorstand die Reißleine gezogen. In einer Erklärung des Vereins heißt es: „Nach intensiver Analyse der aktuellen Situation, insbesondere der sportlichen Entwicklung der Mannschaft in den vergangenen Wochen, haben die Verantwortlichen von Eintracht Braunschweig die Entscheidung getroffen, sich von Chef-Trainer Christian Flüthmann zu trennen. Der Entschluss ist mit reiflicher Überlegung und dem nötigen Abstand zum letzten Pflichtspiel in Münster getroffen und Christian Flüthmann in einem persönlichen Gespräch mitgeteilt worden."

„Wir sehen die Risiken, aber auch die Chancen, die hinter so einem bedeutsamen Wechsel auf der Position des Chef-Trainers stehen. Die Entwicklung der Mannschaft verlief zuletzt nicht wie gewünscht und wir alle sind nach Abwägung aller Argumente nicht mehr zu der Überzeugung gekommen, dass Christian Flüthmann die Wende mit der Mannschaft schaffen wird. Wir schätzen Christian sowohl menschlich als auch fachlich und danken ihm für seine geleistete Arbeit. Wir wünschen ihm für seine weitere Zukunft alles Gute“, so Eintrachts Sportdirektor Peter Vollmann.