child-1864718_1280.jpg

Kinderspielzeug

Redewendung "Wie Kai aus der Kiste"

radio SAW deckt auf
Donnerstag, 18. Juni 2020

Der FC Bayern ist zum 8. Mal Deutscher Meister – gut, das war abzusehen und kam jetzt nicht wie „Kai aus der Kiste“. Das sagen wir aber, wenn etwas total Überraschendes passiert. Aber woher kommt die Redewendung und was bedeutet sie? Wir haben nachgeforscht! Die Redewendung kommt von einem ganz speziellen Kinderspielzeug: Ein kleiner würfelförmiger Kasten mit einem Kasper, der auf einer Sprungfeder montiert ist. Wenn der Deckel der Kiste aufgeklappt wird, springt der Kasper aus der Kiste und man erschreckt sich. So ist der Plan.

Inspiration für ein Kinderbuch

Erfunden wurde das Spielzeug in England und hat dort den Namen "Jack in the Box" bekommen. Der deutsche Schriftsteller Wolf Durian hat sich davon inspirieren lassen und brachte 1927 ein Kinderbuch heraus mit dem Titel "Kai in der Kiste". Es handelt von einem Jungen, der sich in einer Kiste in die Hotelsuite eines amerikanischen Geschäftsmanns schmuggelt und eine großartige Idee für eine Werbekampagne hat. Das Buch wurde ein Bestseller und 1988 in der DDR sogar verfilmt. 

Aktuelle Beiträge in der Mediathek

radio SAW deckt auf: Die kleinen Geheimnisse des Alltags

 

Alle Beiträge Podcast

 

Anzeige: