Elend im Oberharz

Ortsgeschichten: Ortsnamen und ihre Herkunft
Sonntag, 30. Mai 2021

Ein eher unfreundlicher Name, den der kleine Luftkurort Elend im Bodetal am Fuße des Brocken trägt.

Sind die etwa 350 Bürger von Elend alle schlecht gelaunt? Oder der herrscht in dem kleinen Ort große Armut? Natürlich nicht!

Den Ort gibt es schon seit dem Mittelalter! Und er soll von Mönchen stammen, die sich vor ca. 850 Jahren hier angesiedelt haben.

Die Mönche nannten den Ort „eli elendi“, was so viel bedeutet wie „Fremdes Land“! Wer im Mittelalter in der Fremde leben musste, führte meist ein armes Leben. Aus Eli Elendi entwickelte sich später Elende und schließlich wurde der Ort zu Elend!

Übrigens steht in Elend die kleinste Holzkirche Deutschlands!

 

Wer macht die Ortsgeschichten auf radio SAW?

 

Beitrag anhören

Unser Partner MITGAS

Ortsgeschichten als Podcast

Ihr wollt keine Folge mehr verpassen?

Unsere radio SAW Ortsgeschichten gibt es überall, wo es Podcasts gibt. Sucht bei Podcast.de, Spotify, Deezer, iTunes, Google & Co. einfach nach unseren Ortsgeschichten oder abonniert direkt unseren RSS-Feed.

 
Anzeige: