Guanakos (002).JPG

Neue Bewohner im Dessauer Tierpark

Südamerikaanlage bekommt Zuwachs
Freitag, 22. Februar 2019

In der letzten Woche zogen die letzten drei Lamas aus dem Tierpark Dessau aus. Damit wurde die über 40-jährige Haltung dieser Tierart beendet.

Gestern kamen gleich mehrere neue Bewohner aus der Bundeshauptstadt in den Tierpark Dessau.
Beim Ausladen wurden die vier Berlinerinnen von den drei Dessauer Nandus empfangen.
„Nach einer kurzen Phase der Aufregung haben die Nandus und Guanakos sich schnell wieder beruhigt. Aus Berlin kennen die Guanakos das Zusammenleben mit Nandus, so dass sich die Tiere schnell aneinander gewöhnen“, so Tierparkleiter Jan Bauer über die erste Begegnung zwischen den Neuankömmlingen und Alteingesessenen.

Neben den vier Guanakoweibchen reiste auch noch ein neues Wasserschweinweibchen mit an.
„Das Wasserschwein wird bei den milden Temperaturen auch auf die Anlage gelassen. Damit haben unsere Besucher die Möglichkeit, die Berliner am Wochenende hier in Dessau ordentlich begrüßen zu können“, sagte Jan Bauer.

Mit Ausnahme des Wasserschweins haben die Neuankömmlinge auch noch keine Paten!