Mission Entdecken: Hoch hinaus in Wolfen

Erlebt den Kletterpark direkt am Rathaus
Mittwoch, 19. August 2020

In unserer Mission Entdecken kommt es heute auf drei Dinge an: Geschicklichkeit, Armkraft und Schwindelfreiheit. Wir stellen euch den Kletterpark Bitterfeld-Wolfen vor. Der steht direkt neben dem Rathaus. 

Safety first

Bevor fröhlich geklettert werden kann, gibt es eine Sicherheitseinweisung. Die übernimmt Klettertrainer Fritz: "Jeder hat zwei Karabinerhaken, die an jedem Element und im gesamten Kletterturm in ein Stahlseil eingehakt werden." Das Besondere: die Karabiner sind elektromagnetisch gesichert. D.h. es lässt sich immer nur einer öffnen, somit ist immer einer am Stahlseil eingehakt und man ist permanent gesichert.

Bis zu 16 Meter hoch

Der Kletterturm ist in drei Ebenen eingeteilt. Die erste ist nur wenige Meter über dem Boden. Hier gibt es v.a. die leichteren Kletterelemente. Z.b. fährt man mit einem Bobbycar über eine kleine Brücke. Oder man balanciert auf Balken.

Dann geht es eine Stufe höher auf 12 Meter. Hier wird es schon schwieriger. Wackelige Seilbrücken, Kletterwände oder auch ein Fahrrad erwarten die Besucher hier. Da kommt es v.a. auf drei Dinge an: Geschicklichkeit, Schwindelfreiheit und Armkraft.

Jedes Kletterelement ist übrigensd farblich markiert: "Blau steht für leicht, Rot ist dann schon anspruchsvoller und Schwarz ist richtig schwer. Quasi so wie auf der Skipiste.", erklärt Klettertrainer Fritz.

Und die letzte Ebene im Kletterturm führt einen dann auf 16 Meter Höhe. Hier hat man nicht nur einen herrlichen Blick über die Stadt Bitterfeld-Wolfen sondern kann sich auch austesten wie mutig man ist. An einer Stelle balanciert der Besucher über einen Balken, der komplett frei in der Luft schwebt um dann am Ende eine Glocke zu bimmmeln - das ist dann der Beweis, dass man sich ganz nach oben getraut hat.

Sprung in die Tiefe

Das große Finale gibt es dann auf einer Plattform. Hier springt man die 16 Meter wieder in die Tiefe. Natürlich mit Sicherung. Und wenn man dann einmal gesprungen ist, gibt es einen Mechanismus, der einen ganz langsam und gemütlich abseilt. Aber der Sprung in 16 Metern Höhe kostet schon einiges an Überwindung.

Und am Ende hat man wieder festen Boden unter den Füßen.

Preise und Öffnungszeiten

Erwachsener                                      2,5 Stunden                 20,00 €
Familienkarte 1                                2,5 Stunden                30,00 €
(1 Erwachsener + 1 Kind)
Familienkarte 2                                2,5 Stunden                45,00 €
(2 Erwachsene + 1 Kind)
Familienkarte 3                                2,5 Stunden                50,00 €
(2 Erwachsene + 2 Kinder)
Kinder - Jugendliche                          2,5 Stunden                16,00 €
ab 1,40m Körpergröße
Studenten (nur mit Ausweis)              2,5 Stunden                18,00 €
Kinderparcour ab 3 Jahre                   max. 2 Stunden             7,00 €

 

 

Mission entdecken 2020: Ausflugsziele und Geheimtipps im SAW-Land

Was es hier, speziell im SAW-Land, mit euren Kindern zu entdecken gibt, das soll unsere "Mission Entdecken" zeigen.

Große Ausflugsziele wie Freizeitparks und Zoos, aber auch kleine Geheimtipps wie etwa Aussichtsstürme und seltene Besonderheiten stellen wir Euch vor.