Köthen-Prozess: Gutachter sagen aus

Es geht um die Todesursache
Donnerstag, 2. Mai 2019

Im Prozess um den Tod eines 22 Jahre alten Kötheners werden am Donnerstag (11.00 Uhr) am Landgericht Dessau-Roßlau die Hauptgutachten erwartet. Ein Sachverständiger soll die Ergebnisse der rechtsmedizinischen Untersuchung vortragen, dabei wird es um die Verletzungen und die Todesursache gehen. Auch ein psychiatrischer Gutachter ist geladen. Beide Experten haben den Prozess seit Anfang Februar verfolgt.

In dem Verfahren müssen sich zwei 17 und 18 Jahre alte Afghanen wegen schwerer Körperverletzung und Körperverletzung mit Todesfolge verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen vor, den Köthener im September 2018 während eines Streits geschlagen und ihn, als er am Boden lag, getreten zu haben. Der herzkranke Deutsche starb wenig später. Die Angeklagten bestreiten die Attacke. Der Fall sorgte in der Kleinstadt Köthen für rechtsgerichtete Demonstrationen und Gegenproteste.