„Harry Potter“-Buch für 80.000 Pfund versteigert

Bei der Erstauflage waren es nur 500 Bücher
Freitag, 30. Juli 2021

Ein rares „Harry Potter“-Exemplar ist in Nordengland für 80.000 Pfund (rund 94.026 Euro) versteigert worden. Die Ausgabe von „Harry Potter und der Stein der Weisen“, dem ersten Band der berühmten Buchreihe von Joanne K. Rowling, gilt wegen einiger Druckfehler als selten und dadurch bei Fans und Sammlern als heiß begehrt, wie die BBC am Donnerstag mitteilte.

Während viele Exemplare der Auflage mit nur rund 500 Ausgaben mittlerweile beschädigt sein sollen, ist das versteigerte Buch, das ursprünglich in einem Buchladen in Nottingham verkauft wurde, dem Bericht zufolge in „außergewöhnlichem Zustand“ erhalten.

Das Auktionshaus Tennants im nordenglischen Leyburn hatte zuvor mit bis zu 30.000 Pfund dafür gerechnet. Der Verkaufspreis ist einer der höchsten je erzielten für die Bücher der britischen Bestseller-Autorin. Im vergangenen Jahr wurde in Edinburgh ein handsigniertes Exemplar der gleichen Ausgabe für 125.000 Pfund (rund 146.917 Euro) versteigert.