Einstand von Meyer misslingt

Hallescher FC verliert 0:1 in Braunschweig
Sonntag, 23. Januar 2022

Der Einstand von André Meyer auf der Trainerbank des Halleschen FC ist misslungen. Seine stark abstiegsgefährdete Mannschaft verlor am Samstag, 22. Januar 2022 in der 3. Fußball-Liga bei Eintracht Brauschweig mit 0:1 (0:0). Luc Ihorst erzielte in der 65. Minute den entscheidenden Treffer. Während die Niedersachsen ihren dritten Platz festigten, blieben die Gäste im siebten Spiel in Serie sieglos. Der letzte HFC-Erfolg gelang am 30. Oktober 2021 gegen Duisburg (2:1).

Ohne den kurzfristig nach Kaiserslautern gewechselten Torjäger Terrence Boyd strahlten die Hallenser in der ersten Halbzeit keine Gefahr aus. Torhüter Tim Schreiber verhinderte mit zwei Paraden beim Schuss von Lasse Schlüter (10.) und beim Kopfball von Jannis Nikolaou (18.) einen Rückstand der Gäste.

Erst nach dem Seitenwechsel traute sich der HFC mehr zu. Michael Eberwein (52.) scheiterte am stark reagierenden Eintracht-Schlussmann Jasmin Fejzic. Doch mitten hinein in die beste Phase der Saalestädter gelang der Eintracht durch Ihorst die Führung. Wenig später fiel der vermeintliche Ausgleich durch Neuzugang Elias Huth (74.). Doch Schiedsrichter Franz Bokop (Vechta) versagte dem Treffer die Anerkennung. Die Gäste drängten weiter auf den Ausgleich. Der Schuss von Jannek Sternberg (81.) verfehlte den Braunschweiger Kasten jedoch um Zentimeter.