Braunschweig erkämpft 0:0 in Würzburg

Starker Torhüter Fejzic hält Punkt fest
Montag, 18. Januar 2021

Mit einem überragenden Torhüter Jasmin Fejzic und einer starken kämpferischen Leistung in doppelter Unterzahl hat Eintracht Braunschweig ein 0:0 bei den Würzburger Kickers erkämpft.

Mit 14 Punkten bleibt die Mannschaft von Trainer Daniel Meyer bleibt nach dem glücklichen Zähler auf Platz 16. "Großes Lob an die Jungs. Dies ist nicht selbstverständlich", resümierte Braunschweigs Felix Kroos nach der Partie.

Braunschweig musste zwei Platzverweise kompensieren. Wydra sah zunächst nach wiederholtem Foulspiel Gelb-Rot. Später folgte Schwenk mit glatt Rot nach einem Foul von hinten gegen Baumann.

Den Punkt für die Eintracht hielt der herausragend haltende Torwart-Routinier Fejzic fest. Außerdem hatten die Würzburger großes Pech bei zwei Pfostentreffern von Dominic Baumann (62. Minute) und Rolf Feltscher (90.). "Ein gefühlter Sieg", bestätigte Kroos. "Dieser Punkt ist für die Moral gut."