scm-flensburg-1000-1.jpg

SC Magdeburg --SG Flensburg-Handewitt

Beeindruckende SCM-Siegesserie endet in Flensburg

SC Magdeburg unterliegt der SG Flensburg-Handewitt 27:30
Sonntag, 26. Dezember 2021

Nunja, irgendwann musste es ja mal kommen: die Handballer des SC Magdeburg haben das nach 16 Ligasiegen und insgesamt 28 ungeschlagenen Saisonspielen in Serie eine Niederlage einstecken müssen.

Bei der SG Flensburg-Handewitt stand es am Ende 30:27 für die Gastgeber aus dem hohen Norden. Bester Flensburger Werfer war vor 3150 Zuschauern Hampus Wanne mit sieben Toren. Für den SCM traf Daniel Pettersson ebenfalls siebenmal. Der SC Magdeburg bleibt mit 32:2 Zählern Tabellenführer, die SG verbesserte sich mit 27:7 Punkten auf Platz zwei.

Beide Mannschaften starteten mit ungewöhnlich vielen Fehlern in die Partie. Die Gäste legten die Nervosität als erste ab. Rechtsaußen Pettersson erzielte das 10:7 (18.) nach einem Kempa-Pass von Lukas Mertens. In der letzten Minute der ersten Hälfte entbrannte eine Diskussion um eine Magdeburger Auszeit. Dazu erhielt Torhüter Jannick Green wegen eines Wechselfehlers eine Zeitstrafe. Da auch Omar Ingi Magnusson wegen einer Zwei-Minuten-Strafe fehlte, nutzte  Flensburg die doppelte Überzahl zur Zwei-Tore-Pausenführung.

Die Vorentscheidung fiel in der 41. Minute. Nach dem 21:16 durch Mads Mensah Larsen hielt Flensburgs zweiter Keeper Kevin Möller einen Magnusson-Siebenmeter und Wanne baute den Vorsprung mit dem 22:16 auf sechs Treffer aus. Mit 14 Paraden sicherte SG-Torwart Benjamin Buric den Sieg.