pisa-schueler.jpg

Sozialkompetenz in deutschen Schulen getestet

Deutsche Schüler schneiden bei PISA-Studie zu Teamarbeit gut ab
Dienstag, 21. November 2017

Deutsche Neuntklässler können komplexe Probleme besser im Team lösen als Schüler in vielen anderen Ländern. Zu diesem Ergebnis kommt eine am Dienstag veröffentlichte PISA-Vergleichsstudie zur Teamarbeit. Deutschland rangiert darin zwischen dem 10. und 14. Platz der weltweit knapp über 50 teilnehmenden Bildungssysteme. Der Bildungsdirektor der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD), Andreas Schleicher, sprach von einem «sehr guten Ergebnis».

Spitzenreiter sind Singapur und Japan. Deutschland ist etwa gleichauf mit den USA, Großbritannien und Dänemark. Die Studie testete rund 1900 Schüler in Deutschland. Sie bekamen am Computer Aufgaben gestellt, für deren Lösung sie mit mehreren anderen Personen zusammenarbeiten mussten - diese wurden dabei von dem Programm simuliert. Die von der OECD organisierten PISA-Studien sind der weltweit wichtigste Schulvergleichstest.

Anzeige: