070118PG_PapeCup43.jpg

Nachwuchs von Schalke 04 gewinnt Pape-Cup 2018

Fotos: Das U-15-Team besiegt im Finale den 1. FC Köln mit 3:1
Sonntag, 7. Januar 2018

Schalke hat den Magdeburger Pape-Cup gewonnen. Die U15 des Revierclubs gewann am Sonntag das Finale gegen den Nachwuchs vom 1. FC Köln mit 3:1. Turnier-Dritter wurde Hoffenheim.  

3.000 Fans waren am Wochenende in der GETEC-Arena um die jungen Kicker zu unterstützen, die unter anderem zu den U15-Jugend-Mannschaften von Borussia Dortmund, Schalke 04, 1. FC Köln, VfL Wolfsburg, Hannover 96, Hamburger SV, Hertha BSC, Eintracht Braunschweig, Tottenham Hotspurs und dem 1. FC Magdeburg gehören. Moderiert wurden die Spiele von unserem radio SAW-Moderator Ted Stanetzky!

Im aufregenden Finale standen sich dann der 1.FC Köln und FC Schalke 04 gegenüber. Bereits nach kurzer Zeit schossen die Schalker zwei Tore und machten es damit den Kölnern nicht leicht. In den letzten vier Minuten folgte dann das dritte Tor der Schalker, die ihren Sieg schon so gut wie sicher hatten. Die Kölner schossen allerdings in den letzten 20 Sekunden noch ein Gegentor und sorgten damit für kurze Aufregung. Letztlich gewannen die Schalker verdient das Finale mit 3:1.

Auf dem 8. Platz des Pape-Cups gelangte der SC Freiburg, die bereits bei der Siegerehrung nicht mehr anwesend waren. Auf den 7. Platz schaffte es der VfL Wolfsburg. Die Plätze 6 und 5 gingen an Eintracht Braunschweig und den FC Augsburg. Die Augsburger bedankten sich für das tolle Turnier und beglückwünschten die Sieger. Nach dem spannenden Elfmeterschießen erreichte der SV Werder Bremen den 4. Platz.

Auf dem 3. Platz des Cups schaffte es die TSG 1899 Hoffenheim, die sich ebenfalls für das großartige Turnier bedankte. Der 2. Platz ging an den 1. FC Köln und als strahlende Sieger ließen sich die Fußballer des 1. FC Schalke feiern.

Die Platzierungen

1. Platz: FC Schalke 04
2. Platz: 1. FC Köln
3. Platz: TSG 1899 Hoffenheim
4. Platz: SV Werder Bremen
5. Platz: FC Augsburg
6. Platz: Eintracht Braunschweig
7. Platz: VfL Wolfsburg
8. Platz: SC Freiburg

Auszeichnung beste Spieler

Als bester Spieler wurde der Kapitän des 1. FC Köln Florian Wirtz geehrt. Bester Torwart wurde Justin Treichel vom FC Schalke und als bester Torschütze wurde Xaver Kroll vom FC Augsburg geehrt.

Weitere Infos: www.pape-cup.de

 

Ergebnisse

Finale

Schalke 04
- 1. FC Köln 3:1

Platzierungsspiele

Um Platz 3
Werder Bremen
- TSG 1899 Hoffenheim 0:2
Um Platz 5 Eintracht Braunschweig - FC Augsburg 0:2
Um Platz 7
VfL Wolfsburg
- SC Freiburg 8:1

Halbfinale

FC Schalke 04
- Werder Bremen 3:2 n.N.
TSG 1899 Hoffenheim
- 1. FC Köln 0:1

Kleines Halbfinale

Eintracht Braunschweig
- VfL Wolfsburg 1:0
FC Augsburg - SC Freiburg 3:2 n.N.

Viertelfinale

Werder Bremen
- Eintracht Braunschweig 2:1
FC Schalke 04 - VfL Wolfsburg 2:1 n.N.
TSG 1899 Hoffenheim
- SC Freiburg 4:1
FC Augsburg - 1. FC Köln 2:3

Achtelfinale

SV Werder Bremen
Team C1
- Tottenham Hotspur (U15)
Sieger A4/B5
6:0
Borussia Mönchengladbach
Team A2
- Eintracht Braunschweig
Team B3
0:1
FC Schalke 04
Team D1
- Borussia Dortmund
Sieger B4/A5
2:0
Hannover 96
Team B2
- VfL Wolfsburg
Team A3
1:2
TSG 1899 Hoffenheim
Team A1
- Hertha BSC
Sieger C4/D5
5:2
Hamburger SV
Team C2
- SC Freiburg
Team D3
1:1
FC Augsburg
Team B1
- FC St. Pauli
Sieger D4/C5
7:1
Cambridge United (U15)
Team D2
- 1. FC Köln
Team C3
1:3

 

Lucky Loser Runde

Tottemham Hotspur (U15)
Team A4

- SV Fortuna Magdeburg
Tea, B5
4:1

Borussia Dortmund
Team B4

- 1. FC Lok Stendal
Team A5
2:1

Hertha BSC
Team C4

- 1. FC Magdeburg
Team D5
4:1

FC St. Pauli
Team D4

- Burger BC
Team C5
5:1

 

Vorrunde

Gruppe A - Nigari

1. TSG 1899 Hoffenheim 4 9 8
2. Borussia Mönchengladbach 4 8 8
3. VfL Wolfsburg 4 8 8
4. Tottenham Hotspur (U 15) 4 -4 3
5. 1. FC Lok Stendal 4 -21 0

Gruppe B - MWG

1. FC Augsburg                                4 13 12
2. Hannover 96 4 2 9
3. Eintracht Braunschweig 4 3 4
4.  Borussia Dortmund 4 0 4
5. SV Fortuna Magdeburg 4 -18 0

 

Gruppe C - MDCC

1. SV Werder Bremen                      4 15 12
2. Hamburger SV 4 3 7
3. 1. FC Köln 4 5 6
4. Hertha BSC 4 -1 4
5. Burger BC 4 -22 0

Gruppe D - Wobau

1. FC Schalke 04                         4 10 12
2. Cambridge United (U15) 4 1 9
3. SC Freiburg 4 -1 6
4. FC St. Pauli 4 -1 3
5. 1. FC Magdeburg 4 -9 0

 

Treffen der Helden von Morgen

Das Motto des Pape-Cups 2018 ist "Treffen der Helden von Morgen", und das mit Recht, spielten in den vergangenen Jahren schon Bundesligaspieler und Weltmeister in Magdeburg.

So zum Beispiel:

Nuri Sahin
Lewis Holtby
Marcel Schmelzer
Gonzalo Castro
Marc-Andre Ter Stegen
Julian Brandt
Max Meyer
Emre Can
Julian Draxler
Mario Götze
Leeroy Sané
Toni Kroos
Jeromé Boateng
Marco Reus

Anzeige: