polizei.jpg

Polizei

Weißenfelserin wieder da

31-jährige ist wohlauf
Donnerstag, 20. Februar 2020

Eine 31-Jährige, die am Montag ihr Kleinkind nicht aus einer Kita in Weißenfels (Burgenlandkreis) abgeholt hatte, ist wieder aufgetaucht.

Die Frau habe sich am Mittwochabend telefonisch aus Hamburg bei ihrem Vater gemeldet, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstagmorgen. Ermittler prüften anschließend, ob es sich tatsächlich um die Vermisste handelte und konnten das letztlich bestätigen. «Das Happyend dürfte jetzt perfekt sein», so der Polizeisprecher. Ob die Frau bereits zurück bei ihrem Kind sei, konnte allerdings nicht gesagt werden. Die Öffentlichkeitsfahndung wurde aufgehoben.

Zuvor berichteten die «Mitteldeutsche Zeitung» und die «Bild» über den Vorfall. Laut Polizei wurde nach der Frau zwischenzeitlich auch mit speziell ausgebildeten Personensuchhunden gesucht. Es bestand der Verdacht, dass psychische Probleme der Grund ihres Verschwindens waren.