Bild 1.JPG

Vollsperrung auf A2 aufgehoben

LKW durchbrach Leitplanke
Dienstag, 26. November 2019

Bild 2.JPG

Update: Der Verkehr rollt wieder. Gute Fahrt!

 

Aus der Polizeimeldung:

Kurz vor der Anschlussstelle Bornstedt hatte am Dienstagvormittag [um 9:30 Uhr] ein Sattelzug die Mittelleitplanke durchbrochen und damit eine stundenlange Vollsperrung der kompletten Autobahn verursacht.

Nach erstem Erkenntnisstand kam der Sattelzug zuvor nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte die angrenzende Leitplanke. Beim Versuch sein mit zwei Kranausleger –Teilen beladenes Gespann wieder in den rechten Fahrstreifen zu manövrieren verlor der polnische Fahrer die Kontrolle, der Sattelzug schleuderte nach links über alle drei Fahrstreifen der A 2 und durchbrach anschließend die Mittleitplanke. Durch die Kollision wurde der Tank abgerissen und stark beschädigt, so dass sich mehrere Liter Dieselkraftstoff auf der Richtungsfahrbahn Berlin verteilten. Der 54-jährige Unfallfahrer blieb unverletzt.

Der aus Ratzeburg/Schleswig-Holstein stammende Fahrer (62 Jahre) eines nachfolgenden PKW kollidierte ebenfalls mit der Mittleitplanke, als er versuchte dem verunfallten Sattelzug auszuweichen. Er wurde dabei leicht verletzt und kam in ein Krankenhaus. Sein PKW musste abgeschleppt werden. 

Auf der Richtungsfahrbahn Berlin wurde ein polnischer PKW Mercedes durch umherfliegende Trümmerteile so stark beschädigt, dass auch dieser abgeschleppt werden musste.

Weitere Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden.

Die genaue Unfallursache ist bislang noch unklar.

 

Der Verkehr wird aktuell durch die ABM Börde an den Anschlussstellen Irxleben in Richtung Hannover und Bornstedt in Fahrtrichtung Berlin von der Autobahn abgeleitet.

Die Sperrungen bleiben bis zur Beendigung der Bergungs- und Fahrbahnreinigungsmaßnahmen bestehen und werden sich voraussichtlich bis in die späten Nachmittagsstunden hinziehen.