wincent-weiss-goldene-henne-1000-1.jpg

Wincent Weiss und Sina Peschke bei der Goldene Henne 2021

Star-Rummel bei der Goldenen Henne 2021

radio SAW-Moderatorin Sina Peschke trifft die Stars auf dem Roten Teppich
Freitag, 17. September 2021

Star-Rummel in Leipzig. Am Freitag, 17. September, sind die Preise für die "Goldene Henne" vergeben worden. Erstmals wieder vor Live-Publikum, was auch Gäste und Künstler sehr erfreute.

radio SAW-Moderatorin Sina Peschke auf dem Roten Teppich

Natürlich durften da die Auftritte der Stars auf dem Roten Teppich nicht fehlen. Unsere Moderatorin Sina Peschke war mittendrin und traf jede Menge bekannte Gesichter.

Die Fotos vom Roten Teppich könnt Ihr Euch in unserer Gealerie anschauen.

Die Preisträgerinnen und Preisträger

Auszeichnungen wurden natürlich auch verteilt: Zu den Preisträgern gehörten Wincent Weiss und Jamal Musiala. Während es für den Sänger schon der zweite Preis war, machte der Fußballer zum ersten Mal Bekanntschaft mit der Goldenen Henne. Wincent Weiss wurde wie schon vor zwei Jahren in der Kategorie Musik geehrt, Jamal Musiala wurde als Aufsteiger des Jahres ausgezeichnet.

In der Kategorie Schauspiel gewann Claudia Michelsen eine Goldene Henne, im Sport setzte sich die U21-Fußballnationalmannschaft durch. Joko Winterscheidt konnte für «Wer stiehlt mir die Show?» in der Entertainment-Sparte eine Henne mit nach Hause nehmen, als Online-Star wurde der «König des Internets» Jens «Knossi» Knossalla geehrt.

Neben den Publikumsvotings gab es noch sechs verschiedene Ehrenpreise. Unter anderem wurde Schauspieler Wolfgang Stumph (75) für sein Lebenswerk geehrt. Als Olympia- und Paralympicssieger bekamen Schwimmer Florian Wellbrock, Ringerin Aline Rotter-Focker und Triathlet Martin Schulz eine Henne.

Namhafte Live-Acts auf der Bühne

Was wäre eine Show ohne die großen Stars auf der Bühne. So performten unter anderem Wincent Weiss, Jeanette Biedermann und Alice Merton, dazu gab es Live-Auftritte von den Prinzen, Max Giesinger, Joris und vielen weiteren.

Erinnerung an Helge Hahnemann

Vergeben wird der Preis gemeinsam von der Zeitschrift "Super Illu" und dem MDR Fernsehen. Die Goldene Henne wurde einst ins Leben gerufen, um ostdeutsche Künstler zu würdigen. Inzwischen sehen die Veranstalter sie als gesamtdeutschen Publikumspreis an. Die Gewinner erhalten eine Skulptur in Vogelform. Der Name des Preises erinnert an die 1991 gestorbene DDR-Entertainerin Helga «Henne» Hahnemann.

Moderiert wurde die Veranstaltung von Kai Pflaume.

Anzeige: