Bild 2.JPG

Schwerer LKW-Unfall auf der A2

Donnerstag, 8. November 2018

Bild 1.JPG

Donnerstag früh, um 1:35 Uhr ereignete sich auf der A2 in Fahrtrichtung Hannover, zwischen den Anschlussstellen Ziesar und Theeßen, auf Höhe der Ortslage Schopsdorf ein schwerer Verkehrsunfall.

Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen hatte ein 59-jähriger Fahrer aus Polen seinen Lkw wegen eines technischen Defekts mit eingeschalteter Warnblinkanlage auf dem Standstreifen abgestellt. 

Ein nachfolgender 37- jähriger Sattelzugfahrer erkannte die Verkehrssituation zu spät und erfasste, trotz des Versuches nach rechts auszuweichen, den Anhänger! Dieser ragte noch ein wenig in den rechten Fahrstreifen hinein. Er schob den, mit Fenstern voll beladenen, Anhänger quer über die Fahrbahn, bis dieser auf die Seite kippte. Der Fahrer selbst kam mit seinem Sattelzug in der Mittelleitplanke zum Stehen.    

Der 37-jährige Fahrer und sein 47-jähriger Beifahrer erlitten durch den Unfall leichte Verletzungen und kamen in ein Krankenhaus.

Trümmerteile und Ladung verteilten sich auf der gesamten Fahrbahn. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt 100.000 €.     

Die A2 musste in Richtung Hannover im Rahmen der Bergungs- und Fahrbahnreinigungsarbeiten für mehrere Stunden gesperrt werden.  

Anzeige: