Restekochen: Die besten Tricks

Freddys Familienwelt vom 14. März
Sonntag, 14. März 2021

Im Lockdown haben viele Menschen gelernt, dass Kochen richtig Spaß machen und man dabei auch noch richtig Geld sparen kann. Ein toller Trick dafür ist das Restekochen - denn das ist auch noch gut fürs Gewissen. Immerhin werfen wir Deutschen jedes Jahr 82 Kilo Lebensmittel in die Tonne und verschwenden so 235 Euro pro Person! Dabei gibt’s so tolle Resterezepte.

Knusprige Croutons ganz einfach selbst gemacht

Aus altem Brot macht Ihr knusprige Croutons für den Salat oder Semmelbrösel. Altes Gemüse muss nicht im Kühlschrank vor sich hinschrumpeln. Schnippelt ältere Möhren und Paprika klein, gart das, schüttet Gemüsebrühe drauf, Kräuter dran und schon habt Ihr ein leckeres Süppchen. Die kann man auch prima einfrieren! Aus überreifen Früchten macht Ihr Eierkuchen oder Smoothies.

So werden Nudeln wieder weich und frisch

Meine Tochter liebt es, braune Bananen in Milch zu matschen und Kakao drüber zu streuen. Und falls mal Nudeln übrig bleiben sollten, werft die kalte Pasta in kochendes Wasser und lasst sie 10 Sekunden ziehen, so werden sie wieder weich.

Schickt Freddy Eure Tipps!

Ihr habt auch einen mega tollen Tipp und wollt Ihn uns mitteilen? Dann schickt ihn uns ganz einfach!

[email protected]

Oder füllt einfach unser kleines Formular aus

 

Mit Spaß lernen und die Langeweile bekämpfen

Freddys Familienwelt
Basteltipps unserer Moderatoren
Spieleideen
Anzeige: