Reifenwechselwoche

radio SAW verlost Pirelli-Sommerreifen inklusive kostenloser Montage bei Bänex Reifen und Autoservice

 

Wir machen Euer Auto fit für den Frühling!

Macht mit bei der großen Reifenwechsel-Woche auf radio SAW - präsentiert vom Bänex Reifen und Autoservice.

Meldet Euch an und holt Euch neue Sommerreifen von den Spezialisten vom Bänex Reifen und Autoservice – Die geilsten Schlappen gibt’s bei uns.

Wir verlosen von Montag, 12. April 2021, bis Samstag, 17. April 2021, im Programm mehrmals täglich neue Pirelli-Sommerreifen.

Also: Anmelden - radio SAW hören - und gewinnen!

Ja, ich möchte neue Pirelli-Sommerreifen gewinnen!

Teilnahmeschluss: 17. April 2021, 12 Uhr

Ein paar Infos über Euer Fahrzeug und Reifen
Der Gewinn kann nur für das angemeldete Fahrzeug eingelöst werden
Bitte von Euren alten Sommerreifen abschreiben (z.B. 175/55 R14 82 T)
Kostenlose Montage
Bitte wähle einen Bänex-Partner in Deiner Nähe!
Ein paar Infos über Euch
Wie bist Du tagsüber erreichbar?

Partner

Bänex

Sicher durch den Sommer mit radio SAW und Bänex Reifen & Autoservice.

Die geilsten Schlappen gibt`s bei uns!
Und Felgen für die Schlappen, haben wir auch!

www.baenex.de

 

 

Pirelli

Reifenwechsel - das solltet Ihr wissen!

Warum entweicht die Luft aus den Reifen?

Bei einem Auto- oder Fahrradreifen sperren wir Luft ein. Beim Fahrrad in einem Schlauch – beim Auto nur unterm Reifen an sich, da gibt’s keine Schläuche. Die Reifen und Schläuche sind aus einer speziellen Gummimischung und da steckt ein Naturprodukt drin, nämlich Kautschuk. Je älter ein Reifen ist, desto älter ist auch das Naturprodukt. Nach und nach werden Reifen und Schlauch porös und bekommen kleine Löcher, die wir mit bloßem Auge kaum sehen können. Durch diese kleinen Löcher verlieren die Reifen Luft. Es kann auch sein, dass die Ventile nicht mehr gut abdichten. Das Ergebnis: Unsere Reifen sind platt und wir müssen pumpen.

Reifen auswuchten

Klares Ja – Auswuchten ist wichtig und notwendig. Ein Gummireifen, der sich mit hoher Geschwindigkeit um eine Achse dreht, nutzt sich ab und das nicht gleichmäßig. Z.B. jede Vollbremsung sorgt für relativ viel Abrieb an einer kleinen Stelle. Nach und nach läuft das Rad nicht mehr rund. Das Gewicht des Rades ist nicht mehr gleichmäßig um die Achse verteilt. Es bildet sich eine Unwucht. Bei hohem Tempo merken wir das, wenn das Auto anfängt zu vibrieren. Das spürt man am Lenkrad. Diese Unwucht muss weg, ansonsten nehmen Radaufhängung, Achse & Stoßdämpfer Schaden. Dazu werden kleine Bleistücke an der Felge angebracht, um das Gewicht des Rades wieder rundherum gleichmäßig zu verteilen. Das kostet wenig, spart aber unter Umständen hohe Folgekosten.

Wie alt sind meine Autoreifen?

Auch wenn Autoreifen noch ausreichend Profil haben, sollten sie nicht zu alt sein, denn Reifen werden mit zunehmendem Alter poröser und damit steigt auch die Gefahr eines Reifenplatzers, auch wenn Ihr wenig gefahren seid und das Profil noch gut ist. Um herauszufinden, wie alt Eure Reifen sind, reicht ein Blick auf die Räder Eures Autos. Auf dem Reifen sind die drei großen Buchstaben DOT zu sehen. Dahinter findet Ihr eine vierstellige Zahl und die sagt Euch, wann der Reifen hergestellt wurde. Steht da zum Beispiel 4505, wurde der Reifen in der 45. Kalenderwoche im Jahr 2005 hergestellt. Damit wäre der Reifen über 10 Jahre alt und auch wenn genügend Profil drauf ist, ist es besser sich ein paar neue Reifen zuzulegen.