Motorrad_Angelika_Warmuth.jpg

Protest gegen Sonntagsfahrverbote

Motorradfahrer in Leipzig unterwegs
Sonntag, 12. Juli 2020

Mehr als 16.000 Motorradfahrer haben am Sonntag den Verkehr in der Leipziger City komplett lahmgelegt.

Unter dem Motto »Motorradfahrer gegen Fahrverbote« bewegte sich der riesige Corso am Vormittag vom Paunsdorf-Center in Richtung Innenstadt. Die Biker haben so gegen geplante Fahrverbote an Sonn- und Feiertagen demonstriert.

Aufgrund der enormen Teilnehmerzahl, die entgegen der ca. 600 angemeldeten zwischenzeitlich auf etwa 16.500 Bikern anstieg, kam es zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen. Auch der Fahrverkehr der LVB stand im Bereich des Aufzugs zwischenzeitlich still.

Die Versammlung verlief bis zu ihrem Ende gegen 15 Uhr friedlich. 
 

Anzeige: