Udo Lindenberg

Udo Lindenberg

„Panik City“ in Hamburg eröffnet

Udo Lindenberg mit Show-Museum auf der Reeperbahn
Dienstag, 20. März 2018

Auf der Reeperbahn in Hamburg hat sich Udo Lindenberg ein einmaliges Denkmal gesetzt. Am heutigen Dienstag öffnet die "Panik-City" ihre Pforten für Besucher. Die "Udo Lindenberg Experience" ist kein Museum, sondern eine Erlebniswelt mit multimedialer und interaktiver Aktion. Besucher erleben eine Art Show, die alle Stationen in Lindenbergs Leben durchläuft. 

Das Technik-, Kunst- und Kulturprojekt soll im Klubhaus St. Pauli Musik, Malerei und Politik des 71-Jährigen unter einen Hut bringen. "Der virtuelle Udo nimmt die Leute an die Hand und führt sie durch den Panik-Kosmos", erklärt Lindenberg sein 700 Quadratmeter großes Millionenprojekt, das er ausschließlich privat finanziert hat.

Der Trip in Udo Lindenbergs «Panik City» beginnt im gläsernen Fahrstuhl. Wer den Weg des Rockstars vom Liftboy zum Lindenwerk nachempfinden will, muss nach oben fahren und taucht dann musikalisch und virtuell in die Welt Udo Lindenbergs. 

 

Die "Udo Lindenberg Experience" bietet alle 15 Minuten Touren mit maximal 20 Besuchern und einem Tourguide an;

Eintrittspreise aktuell als Eröffnungsangebot: Wochentags ab 18,50 Euro pro Person, am Wochenende ab 29,50 Euro

Mehr Infos zur "Panik City"