Neuer Zorn-Krimi von Stephan Ludwig

Mittwoch, 28. Oktober 2020

Stephan Ludwig aus Halle ist Sachsen-Anhalts erfolgreichster Schriftsteller. Mit der Krimireihe um das Kommissar-Duo Zorn und Schröder ist er deutschlandweit bekannt geworden. Eine halbe Million verkaufte Zorn-Bücher und eine Zorn-Reihe im Fernsehen machten den zurückhaltenden Ludwig zum kleinen Star der Krimi-Szene. Es läuft für den ehemaligen Comedytexter, der auch schon für radio SAW gearbeitet hat. Heute kommt der mittlerweile 10. Band "Zahltag" heraus. 

Zum Inhalt:

Endlich! Hauptkommissar Claudius Zorn und seine Freundin, Oberstaatsanwältin Frieda Borck, sind zusammengezogen. Trautes Heim, Glück allein. Doch ein heikler Fall verlangt Frieda vor Gericht alles ab. Auch Zorn und Schröder werden ins Landgericht gerufen, zur Leiche einer Frau, die seit drei Tagen in einer Toilettenkabine lag. Wie konnte ihr Tod so lange unbemerkt bleiben? Noch dazu, da die Frau eine wichtige Zeugin in Friedas Prozess war?

Als sich die Anzeichen häufen, dass es sich entgegen der ersten Annahme nicht um eine natürliche Todesursache handelt, werden Zorn und Schröder hellhörig. Doch noch bevor sie die offizielle Ermittlung aufnehmen können, gerät Schröder in höchste Alarmbereitschaft. Zorn erleidet im Büro einen Krampfanfall und kommt unter Lebensgefahr ins Krankenhaus.