lotto-dpa.jpg

Lotto-Gewinner gesucht

Mehrere 10.000€ suchen noch ihren Glückspilz
Dienstag, 3. Juli 2018

Im ersten Halbjahr 2018 wurde jeden Tag 19.800-mal Geld bei LOTTO Sachsen-Anhalt gewonnen – 300-mal mehr als 2017. Die Beträge reichten von 1 Euro bei Rubbellos-Gewinnen bis zu 6.477.777 Euro, gewonnen in der Zusatzlotterie Spiel 77 im Burgenlandkreis Anfang Juni.

Neben diesem gab es im ersten Halbjahr noch drei weitere LOTTO-Millionäre, einen bei EuroJackpot, einen bei BINGO und einen Ende Juni im Kreis Salzwedel im LOTTO 6aus49. Während drei der vier Millionäre das Geld schon auf dem Konto haben, haben andere Lottospieler ihr großes Glück noch gar nicht bemerkt. „Wir suchen Gewinner“, sagte LOTTO-Geschäftsführerin Maren Sieb. „In Portmonees, Schubkästen oder Jackentaschen schlummert unbemerktes Lottoglück.

Liebe Lottospieler, lassen Sie Ihre alten Spielscheinquittungen in einer der 656 LOTTO-Verkaufsstellen bitte kontrollieren.“ In Bitterfeld-Wolfen suchen seit Ende Februar 77.777 Euro ihren Gewinner. Ein Glückspilz hatte acht Tipps im LOTTO 6aus49 sowie die Zusatzlotterien und die GlücksSpirale für 57,60 Euro für mehrere Wochen gespielt und seinen Gewinn bislang offenbar noch nicht bemerkt.

In Magdeburg ist seit fast einem Jahr ein Lottospieler um rd. 15.900 Euro reicher. Das Geld wartet im Lottohaus auf ihn. Er hatte Ende Juli 2017 LOTTO 6aus49 für 16,60 Euro für acht Wochen gespielt.

Im Burgenlandkreis kann ein 10.000-Euro-Gewinn von der Nikolaus- Sonderauslosung 2017 im LOTTO 6aus49 für eine Bescherung im Sommer sorgen.

Ein weiterer 10.000-Euro-Glückspilz ist im Mansfeld-Südharz-Kreis ahnungslos mit seinem GlücksSpirale-Spielschein seit November 2017 unterwegs. Und im Landkreis Wittenberg wurde im Oktober 2017 ein Auto im Wert von 40.000 Euro bei BINGO, der Umweltlotterie von LOTTO, gewonnen und bislang nicht angefordert. Alle Lottospieler haben drei Jahre Zeit, ihr Geld abzuholen bzw. anzufordern.