Kindertagesstaette_65341665.jpg

Keine Kita-Beiträge!

Dienstag, 12. Januar 2021

Familien in Sachsen-Anhalt ohne Kita-Notbetreuung müssen keine Beiträge zahlen. Das hat die Regierung des Bundeslandes heute in ihrer Kabinettssitzung beschlossen.

Demnach müssen Eltern, die ihre Kinder aufgrund des Lockdowns nicht betreuen lassen können, auch keine Gebühren bezahlen. Das kostet das Land schätzungsweise 7 Millionen Euro. 

Eine ähnliche Situation gab es schon einmal zu Beginn der Corona-Pandemie im Frühjahr 2020. Bereits im April und im Mai hatte das Land damals in unterschiedlichem Umfang Kita-Beiträge der Eltern übernommen. Damit sollte erreicht werden, dass die Elternentlastung landesweit möglichst einheitlich erfolgt und nicht jede der für Kinderbetreuung zuständigen Kommunen eigene Regelungen festlegt.

Auch in Sachsen werden die Kita-Beiträge im Lockdown erstattet.

Aktuell läuft die Pressekonferenz des Kabinetts von Sachsen-Anhalt