Hamburger_SV_Hertha_7391891.jpg

Hertha BSC

Relegation: Hertha BSC bleibt in der 1. Bundesliga

2:0 gegen HSV
Montag, 23. Mai 2022

Hertha BSC bleibt in der 1. Fußball-Bundesliga. Im Rückspiel der Rwlegation bezwang das Team von Trainer Felix Magath den Hamburger SV im ausverkauften Volksparkstadion mit 2:0.

Man of the Match war dabei Marvin Plattenhardt, welcher in bereits der vierten Minute genau auf Torschütze Boyata auflegte. Das zweite Tor erzielte er per direkt verwandeltem Freistoß selbst.

Das Hinspiel hatte der HSV noch 1:0 gewonnen. Die Hanseaten verpassten damit auch vier Jahre nach ihrem Abstieg die Rückkehr ins Fußball-Oberhaus.

Trainer Magath beendet Zusammenarbeit

Für Trainer Felix Magath endet seine kurze Ära bei Hertha BSC mit der Bundesliga-Rettung. "Das Projekt ist schon beendet", sagte der 68-Jährige. "Meine Aufgabe war, den Klassenerhalt zu schaffen. Das ist mit dem Schlusspfiff so gewesen." Magaths Vertrag war bis zum Saisonende abgeschlossen worden, der Trainer verabschiedet sich wieder in die Fußball-Rente.

Hertha-Präsident Gegenbauer tritt zurück

Nach der Bundesliga-Rettung wirft auch Hertha-Präsident Gegenbauer hin. Der 71-Jährige kommt damit einer möglichen Abwahl am Sonntag zuvor. Die Berliner suchen nun einen neuen Chef.

Bereits vor mehreren Wochen hatte Millionen-Investor Lars Windhorst mit massiver Kritik an Gegenbauer und dessen Vereinspolitik für Aufsehen gesorgt. Der Finanz-Experte hatte Gegenbauer vorgeworfen, sein Investment von 375 Millionen Euro verschwendet zu haben.

Ein Nachfolger Gegenbauers muss auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung gekürt werden, die erst einige Wochen nach der für Sonntag anberaumten Veranstaltung stattfinden kann.