Grippe_68067707_ergebnis.jpg

Erkältet an den Feiertagen

Grippe: Ärzte wollen Verzicht auf Attest von Schulen

Seit September über 6.000 Fälle in Sachsen-Anhalt
Freitag, 9. Dezember 2022

Die Behörden in Sachsen-Anhalt melden gerade viele Grippefälle.

Seit September hat das Landesamt für Verbraucherschutz 6.000 Fälle gezählt - vor Beginn der Corona-Pandemie 2019 waren es im gleichen Zeitraum 56.

Es geht los mit Fieber, Husten oder Hals- und Kopfschmerzen ... eher untypisch sind Übelkeit oder Durchfall... Dass die Grippeviren dieses Jahr besonders schwere Verläufe verursachen, zeichne sich aber nicht ab, heißt es. Im Moment erkranken v.a. Schulkinder ... Und das sorgt für übervolle Wartezimmer in den Praxen. Deshalb bittet die Ärztekammer Sachsen-Anhalt die Schulen, auf unnötige ärztliche Atteste zu verzichten und stattdessen den Eltern zu vertrauen, wenn sie ihre Kinder zu Hause lassen. Die Rechtsgrundlage gebe das her.