Elon_Musk.jpg

Elon Musk

Elon Musk: Kampf gegen Corona

Dienstag, 24. März 2020

In Zeiten von Corona sind Beatmungsgeräte Mangelware.

Nun verkündete der Tesla-Chef Elon Musk, dass er aus China insgesamt 1255 Beatmungsgeräte gekauft und sie nach Los Angeles gebracht habe. "Wenn Sie ein kostenloses Beatmungsgerät installiert bekommen möchten, lassen Sie es mich wissen", verkündet der Tech-Milliardär Elon Musk am Montag (Ortszeit) auf Twitter.

 

 

Nach tagelangen Diskussionen habe das Hauptwerk des US-amerikanischen Autobauern im kalifornischen Fremont einem Produktionsstopp zugestimmt: "Wir halten uns an die gesetzlichen Vorschriften". Tesla weigerte sich zuvor, seine Werke aufgrund der Corona-Krise zu schließen.

Zu Beginn des Monats sorgte Musk zusätzlich für Aufsehen, als er auf Twitter schrieb, dass die Panik vor dem Coronavius dumm sei.