Woher kommen Thanksgiving und Black Friday

radio SAW deckt auf!

Morgen ist Black Friday. Seit Wochen erzählt uns die Werbung, dass es an diesem Tag besonders viele Schnäppchen gibt, dass satte Rabatte auf uns warten und dass wir eigentlich schön doof sind, wenn wir da nicht zuschlagen. Doch warum ausgerechnet jetzt, warum an einem Freitag und warum Ende November?

Der so genannte Black Friday stammt aus den USA. Immer am vierten Freitag im November flippen alle aus und das hat folgenden Grund.

Heute ist in den USA Thanksgiving – die amerikanische Version des Erntedankfestes. Traditionell gibt’s heute bei den Amis einen gesetzlichen Feiertag und einen Truthahn. Und morgen eben einen Brückentag, den viele Amerikaner nutzen, um sich schon mal Gedanken über Weihnachtsgeschenke zu machen. Das hat auch der Handel mitbekommen und bietet an diesem Tag unfassbar viele Rabatte und Sonderangebote an. Alles muss raus sozusagen. Warum aber nun Black Friday, also schwarzer Freitag? Mit dem New Yorker Börsencrash von 1929 hat das nichts zu tun, der war nämlich an einem Donnerstag, stattdessen gibt es einige Theorien, die zum Namen Black Friday geführt haben könnten. Eine besagt, dass die Verkäufer an diesem Tag so viel Gewinn machen, dass sie in die schwarzen Zahlen kommen, eine andere Theorie besagt, dass die Verkäufer am Black Friday so viel Geld Zählen müssen, dass sie davon schwarze Finger bekommen. Wie auch immer – am Black Friday soll es jede Menge Rabatte geben, aber schaut bitte beim Preis genau hin, denn nicht jedes vermeintliche Schnäppchen ist auch günstig.

Mehr interessante Beiträge

Warum geht zurück schneller, als hin?
00:0000:00
  • Warum geht zurück schneller, als hin?
  • Woher hat die Hollywoodschaukel ihren Namen?
  • Was ist eine Flugmango?
Seite teilen