sturmflut-nordsee-1000-1.jpg

Sturmflut Nordsee

"Wilfried" verursacht Sturmflut

Landunter an Nordseeküste und in Hamburg
Sonntag, 15. Dezember 2019

Sturm und Regen durch Tief «Wilfried» haben am Sonntag die Pegelstände an der nordfriesischen Küste steigen lassen.

So wurde das mittlere Hochwasser in Husum um 2,40 Meter überschritten, im Eidersperrwerk um 2,12 Meter und in Dagebüll um 2,06 Meter.

In Hamburg hat es am Sonntagabend ebenfalls die erste Sturmflut in diesem Winter gegeben. Der Scheitel sei gegen 18.20 Uhr mit 1,81 Meter über dem mittleren Hochwasser in St. Pauli erreicht worden.

Einige Autofahrer waren von der Sturmflut überrascht worden, ihre Wagen wurden mit überflutet und mussten von der Feuerwehr geborgen werden.

Die Wasserstände bei der nächsten Flut am Montagmorgen seien an vielen Orten wohl noch erhöht. Eine Sturmflut werde aber nicht wieder erwartet. Danach sollte sich die Situation deutlich entspannen.

Anzeige: