Bierfass

Welcher Zapfen wird eigentlich beim Zapfenstreich wie gestrichen?

radio SAW deckt auf!

Heute Abend wird die zukünftige Ex-Bundeskanzlerin Angela Merkel mit einem großen Zapfenstreich offiziell aus dem Amt entlassen. Welcher Zapfen wird eigentlich beim Zapfenstreich wie gestrichen?

Der Zapfenstreich hat rein gar nichts mit den Tannenzapfen aus dem Wald zu tun. Vielmehr geht es um den Zapfhahn des Bierfasses. Früher wurde in diversen Tavernen von den Soldaten gerne und viel Bier getrunken. Weil die Kollegen am nächsten Tag wieder einsatzfähig sein sollten, gab es Wachen, die zu einer bestimmten Uhrzeit das weitere Bier trinken unterbinden sollten. Zu diesem Zwecke schlug der Wachhabende mit seinem Säbel auf den Zapfhahn des Bierfasses und das wars dann mit der Biertrinkerei für die Soldaten, dann gings ab in die Heia. Der Begriff Zapfenstreich kommt also vom Zapfen, dem Zapfhahn des Bierfasses und von Streich – einem alten Begriff für einen Schlag. Später wurde dann nicht mehr auf den Zapfhahn geschlagen, stattdessen gab es ein akustisches Signal durch eine Trommel oder Trompete für die Ankündigung der Nachtruhe. Der Große Zapfenstreich wird heute zur Ehrung für wichtige Persönlichkeiten vorgenommen. Diese Tradition geht zurück auf das Jahr 1838 – am 12. Mai fand der erste große Zapfenstreich in Berlin zur Ehrung des russischen Zaren Nikolaus des I. statt.Und – beim Großen Zapfenstreich ist es so ein bisschen wie in der Disco – die geehrte Persönlichkeit darf sich etwas wünschen.

Mehr interessante Beiträge

Die ältesten Lebewesen
00:0000:00
  • Die ältesten Lebewesen
  • Alles in Butter
  • Mundraub von Früchten
Seite teilen