OB.png

Oberbürgermeister Wiegand auf der Anklagebank

Weitere Anklage gegen Halle-Oberbürgermeister

Daten sollen ausgespäht worden sein
Montag, 4. Juli 2022

Die Staatsanwaltschaft Halle hat eine weitere Anklage gegen den suspendierten Oberbürgermeister der Stadt, Bernd Wiegand, erhoben. Er und seine frühere Büroleiterin sollen gemeinschaftlich das Ausspähen und Abfangen von Daten vorbereitet haben.

Es ist eine mittlerweile lange und unübersichtliche Liste von Vorwürfen, die von der Staatsanwaltschaft gegen Wiegand vorgebracht werden. Die jüngsten Punkte haben nichts mit der Impfaffäre zu tun, es geht um einen beurlaubten Chef einer städtischen Firma. Während dieses Verfahren soll Wiegand Daten geleakt und vor Gericht gelogen haben. Der beurlaubte OB streitet die Vorwürfe ab.