PICS0012.JPG

Friederike und Tabaluga

Weihnachtsochse unterwegs in Wollersleben und Nohra

Tabaluga sorgt für Aufsehen
Montag, 29. November 2021

Pünktlich zum 1. Advent waren Fritzi, Doreen und Alf Jungermann, vom Landgut Hünstein,  mit ihrem "Weihnachtsochsen" Tabaluga in den umliegenden Dörfern unterwegs um an die Verpächter kleine Weihnachtspräsente zu verteilen. 

Bevor es losging, hieß es aber erst einmal Tabaluga zu putzen und zu schmücken.

Ein leuchtender Weihnachtskranz, ein Rentiergeweih und eine Weihnachtsmütze reichten aus, um aus Tabaluga etwas Besonderes zu machen.

Und so ging es an diesem Wochenende nach Wollersleben und Nohra, um die Geschenke zu verteilen.

Funkelnde Kinderaugen empfingen Tabaluga in beiden Orten, erstaunte Autofahrer hielten kurz an, um ein Bild mit dem geschmückten Ochsen zu machen. Aber auch die Verpächter und andere Dorfbewohner freuten sich über den vorweihnachtlichen Besuch. Und immer wieder wurde Tabaluga als Motiv für ein Erinnerungsfoto genutzt.  

Für Fritzi und Tabaluga ist das alles "ganz normal". 

Die beiden sind ein Herz und eine Seele.

Am Ende des Tages verriet uns Fritzi noch was sie im nächsten Jahr vorhat: "Da möchte ich auf Tabaluga durch die Dörfer reiten".  Vielleicht sieht man sie dann als Weihnachtsengel auf ihrem weihnachtlich geschmückten Ochsen.

Text und Fotos: Silvio Dietzel