erdbeeren.jpg

Wir starten lecker in die Erdbeerzeit

Exklusiv - Erdbeerkuchenrezept unserer TV-Bäckerin Julia Krainbring
Donnerstag, 24. Mai 2018

Erdbeeren sind auch in diesem Jahr sehr beliebt. Die kleinen roten Früchte sind super lecker und bringen einige gesundheitliche Vorteile mit sich.
 

  • Erdbeeren haben mit ungefähr 32 kcal pro 100 g kaum Kalorien
  • Ursprünglich stammen die Erdbeeren aus Amerika und Kanada
  • Botanisch gesehen ist die Erdbeere keine Beere. Sie gehört zu den „Sammelnussfrüchten“.
  • Erdbeeren enthalten viel Folsäure. Folsäure, auch Vitamin B9 genannt, fördert unter anderen das Haarwachstum, sorgt für die Erneuerung der Haut, stabilisiert das Nervensystem und verbessert Herz-, Magen, und Leberfunktionen.
  • Im Lateinischen heißt die Erdbeere „Fragaria ananassa“ und leitet sich von „fragare“ („durften“) ab.
  • Die ersten großfruchtigen Erdbeeren, so wie wir sie heute kennen, gelangten erst 1750 nach Deutschland
  • Erst 100 Jahre später, um 1840, wurden die ersten deutschen Erdbeeren gewerbsmäßig angebaut. Die erste Plantage entstand im Raum Baden-Baden
  • Erdbeeren reifen nach der Ernte nicht mehr nach. Deshalb sollte mal darauf achten, reife Früchte zu kaufen.
  • Lecker Erdbeerjogurt? Nicht ganz: Die gesamte Erdbeerernte der Welt würde nicht ausreichen, um die Menge an verkauften Erdbeerjogurt mit frischen Früchten herzustellen
  • Erdbeeren sind wahre Vitamin C-Bomben. Nach schwarzen Johannesbeeren haben sie den zweitgrößten Gehalt an Vitamin C. Das schaffen nicht mal Orangen und Zitronen.
  • Erdbeeren bestehen zu 75 Prozent aus Wasser und helfen dem Körper eine optimale Menge an Flüssigkeit zuzuführen

 

Video: Erdbeertapper - Muckefuck Tapper im Erdbeerfeld

Exklusiv - Erdbeerkuchenrezept unserer TV-Bäckerin Julia Krainbring

ERDBEER-BASILIKUM-KÄSEKUCHEN OHNE BACKEN

ZUTATEN

KEKSBODEN

200g Butterkekse
125g Butter
BASILIKUM-MASSE
600g Frischkäse [Doppelrahmstufe]
250g Quark [40% Fett]
250ml Sahne
140g Puderzucker
55g Basilikum-Blätter [ca. ein großer Topf]
50g blanchierte Mandeln
8 Blatt Gelatine
etwas Wasser
500g Erdbeeren

ERDBEER-SPIEGEL

300g Erdbeeren
100g Zucker
1 Pck. Bourbon Vanillezucker
1 Pck. roter Tortenguss
DEKO
250ml Sahne
12 Erdbeeren
 

ZUBEREITUNG

Für den Boden die Kekse fein mahlen. Die Butter auf dem Herd zerlassen und mit den KeksBröseln vermengen. Einen Tortenring mit 26cm Durchmesser auf eine Tortenplatte setzen. Die Masse nun in den Tortenring füllen, gleichmäßig verteilen und gut andrücken. Für die Basilikum-Masse die Basilikum-Blätter mit den Mandeln fein pürieren. Die Gelatine in etwas Wasser einweichen. Als Nächstes die Sahne steif schlagen und beiseite stellen. Frischkäse, Quark, Puderzucker und den pürierten Basilikum verrühren. Nun die Sahne unter die Masse
heben. Die Gelatine leicht ausdrücken und bei sehr niedriger Temperatur schmelzen.

Etwa drei bis vier Esslöffel der Basilikum-Masse nach und nach unter die Gelatine rühren. Die so angeglichene Gelatine zum Rest der Basilikum-Masse geben und gut unterrühren. Die Erdbeeren für die Füllung waschen, putzen und in ca. ein Zentimeter dicke Scheiben
schneiden. Nun etwa die Hälfte der Basilikum-Masse in den Tortenring füllen und die vorbereiteten Erdbeer-Scheiben auflegen, dabei einen etwa ein Zentimeter breiten Rand frei lassen. Die restliche Creme einfüllen und den Kuchen für drei bis vier Stunden kalt stellen.
Für den Erdbeer-Spiegel die Früchte pürieren und mit den restlichen Zutaten aufkochen. Das Püree nun über den erkalteten Kuchen gießen und den Erdbeer-Basilikum-Käsekuchen erneut ca. zehn Minuten kühlen, bis der Spiegel fest geworden ist.

Die Sahne für die Dekoration steif schlagen und in einen Spritzbeutel füllen. Den Tortenring vom Kuchen lösen und den Erdbeer-Basilikum-Käsekuchen mit steif geschlagener Sahne und Erdbeeren garnieren.

erdbeerkuchen.jpg

Erdbeer-Basilikum-Käsekuchen ohne Backen
Anzeige: