Was ist an der Kichererbse so witzig?

radio SAW deckt auf!
Donnerstag, 10. November 2022

Es gibt normale Erbsen und es gibt Kichererbsen. Normale Erbsen sind an sich nicht besonders lustig, aber auch Kichererbsen bringen einen nicht wirklich zum Lachen. Trotzdem heißen Kichererbsen so. Woher haben sie ihren Namen? Hat da mal einer beim Erbsen kochen einen Lachanfall gehabt?

Die Kichererbse gehört zu den Hülsenfrüchten. In den Hülsen, die am Kichererbsenstrauch wachsen, befinden sich die Erbsen. Den Kichererbsenstrauch kennt man schon seit fast 10.000 Jahren. Ursprünglich kommt die Pflanze aus dem Gebiet des Himalaja. Später wurden Kichererbsen auch in Arabien und im Mittelmeerraum angebaut. Aber schon zu der damaligen Zeit musste man beim Genuss von Kichererbsen nicht zwangsläufig kichern, denn die Kichererbse macht nicht lustig.

Wer andere mit Kichererbsen zum Kichern bringen will, muss dazu schon einen kleinen Witz erzählen. Die lateinische Bezeichnung für die Kichererbse ist cicer und daraus wurde im mittelhochdeutschen dann kicher und damit hatte die Kichererbse ihren Namen weg.

radio SAW deckt auf als Podcast

Ihr wollt keine Folge mehr verpassen?

"radio SAW deckt auf" gibt es überall, wo es Podcasts gibt. Sucht bei Spotify, Deezer, iTunes, Google & Co. einfach nach "radio SAW deckt auf" oder abonniert direkt unseren RSS-Feed.

 

Aktuelle Beiträge in der Mediathek

radio SAW deckt auf: Die kleinen Geheimnisse des Alltags







 

RSS-Feed