abc-3523453_1920.jpg

Buchstaben

Was bedeutet eigentlich "Pustekuchen"?

radio SAW deckt auf!
Freitag, 5. März 2021

Da nimmt man sich etwas vor und das klappt dann nicht und dann heißt es von manchen Mitmenschen schadenfroh „Pustekuchen“. Aber woher kommt dieser Ausdruck eigentlich?

Ursprung in der hebräischen Sprache

Pustekuchen ist keine Spezialität aus der Konditorei. Viel mehr kommt dieser Begriff aus dem jiddischen Sprachgebrauch. Jiddisch ist die Sprache, die jüdische Menschen in Deutschland und Osteuropa verwendeten. Sie vermischten dabei Wörter aus ihrer ursprünglichen Sprache, dem Hebräischen, mit der Sprache des Landes, in dem sie lebten. Und damit zurück zum Pustekuchen.

Das steckt hinter dem Begriff

Der Ausdruck setzt sich aus zwei jiddischen Wörtern zusammen: Puste kommt von "poschut" - das heißt "wenig". Kuchen kommt von "chochem" und das bedeutet "klug". Zusammengefasst bedeutet Pustekuchen also weniger klug im Sinne von „das hat wohl nicht so geklappt“.

radio SAW deckt auf als Podcast

Ihr wollt keine Folge mehr verpassen?

"radio SAW deckt auf" gibt es überall, wo es Podcasts gibt. Sucht bei Spotify, Deezer, iTunes, Google & Co. einfach nach "radio SAW deckt auf" oder abonniert direkt unseren RSS-Feed.

 
Anzeige: