Vorkochen wie Oma!

Der richtige Plan fürs richtige Essen und Arbeiten zu Hause

Homeoffice und Homeschooling haben echt ihre Tücken. Technisch sowie hygienisch gesehen und weil man ja am liebsten den ganzen Tag im Schlafanzug bleiben würde. Auch das mit dem Essen ist schwer, denn schnell greift man zu ungesunden Dingen, die fix gemacht und nebenbei verputzt sind. Um einigermaßen gesund zu bleiben, ist Planung alles.

Richtig essen und Pause machen

  • Früh wird gemeinsam ausgiebig gefrühstückt. Dann habt Ihr erstmal Power zum Arbeiten und Lernen.
  • Nach spätestens 45 Minuten legt Ihr kleine Päuschen ein, denn nach einer Dreiviertelstunde kann der Kopf nichts mehr aufnehmen. Steht kurz auf, streckt Euch und geht auch immer mal kurz raus.
  • Am besten ist es, Ihr haltet nach dem Frühstück 4 Stunden ohne Zwischensnacks aus, die Zeit braucht der Körper zum Verdauen.
  • Kommt doch der Heißhunger, esst Nüsse, geschnittene Apfelspalten oder Möhren. Aber nicht in Griffweite stellen, denn sonst nascht Ihr aus Langweile oder zur Ablenkung.

Wochenendplanung: Vorkochen wie Oma!

 Zurück zur Planung: samstags gibt’s den Großeinkauf, Sonntag kocht Ihr vor, friert ein, stellt es in den Kühlschrank oder esst schnell verderbliches zeitnah auf. Was Oma früher schon gemacht hat, wird heute Meal Prep (kurz für "Meal preparing"), also "Gericht vorbereiten", genannt und ist nicht nur günstig, sondern spart auch sehr viel Zeit im Alltag.