20180531_135325_resized.jpg

B95: Vollsperrung bis Montag

Freitag, 9. November 2018

Vom 9. bis 12. November wird die B 2-Brücke über die B 95 bzw. die zukünftige A 72-Trasse bei Großdeuben abgebrochen. Hier entsteht die zukünftige A 72-Anschlussstelle Zwenkau.

Zur Absicherung der Arbeiten ist die Vollsperrung der B 95 in beiden Richtungen und der B 2 in den Verkehrsbeziehungen Gera – Leipzig und Chemnitz - Gera von Freitagvormittag, den 9. November 10 Uhr bis voraussichtlich Montag, den 12. November gegen 17 Uhr im Brückenbereich erforderlich sein. Alle Verkehrsteilnehmer, die von der A 38 kommend Richtung Chemnitz fahren wollen, werden über die A 38-Anschlussstellen Leipzig-Südwest (B 186 > Zwenkau > B 2 > S 72 > B 95) und Leipzig-Südost (S 242 > Espenhain > B 95) umgeleitet. Aus Richtung Chemnitz kommend wird der Verkehr bereits in Espenhain auf die S 242 umgeleitet und weiter zur A 38-Anschlussstelle Leipzig-Südost geführt. Die Überfahrt von der B 95 aus Leipzig kommenden Richtung Zwenkau über die B 2 ist auch während der Abbrucharbeiten möglich.

Ab Montag, den 12. November kann der Verkehr in beiden Richtungen wieder die B 95 nutzen. Nutzer der B 2, die Richtung Leipzig fahren wollen, werden über die S 72 auf die B 95 Richtung Chemnitz übergeleitet. An der B 95-Abfahrt Rötha kann dann in die Fahrtrichtung Leipzig gewechselt werden.

Ab voraussichtlich Ende November 2018 wird der Verkehr der B 95 in beiden Richtungen zwischen Großdeuben (B 2) und Böhlen über die S 72 geführt. Die parallel zur B 95 verlaufende S 72 wird bis dahin zu diesem Zweck auf rund einem Kilometern vierstreifig ausgebaut sein. Eine provisorische Überführung von der S 72 von und zur B 2 ist dann auch nutzbar. Diese Verkehrsführung wird mit kleinen Änderungen voraussichtlich bis 2022/23 aufrechterhalten bleiben.

Wir bitten alle Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis für die bauzeitlichen Behinderungen und besonders umsichtige und besonnene Fahrweise.

Anzeige: