Verbrauchen Ladegeräte immer Strom?

radio SAW deckt auf!
Mittwoch, 22. Juni 2022

Manche tun es aus Bequemlichkeit oder wenn es morgens mal schnell gehen muss. Da wird das Ladegerät - zum Beispiel fürs Handy in der Steckdose stecken gelassen, obwohl kein Gerät zum Aufladen dranhängt.

Wie ist das eigentlich? Verbrauchen Ladegeräte auch Strom, wenn kein Verbraucher angeschlossen ist?
 
Eine Steckdose liefert eine Spannung von 230 Volt. Unsere Handys, Laptops, Tablets brauchen zum Aufladen aber nur 5 Volt Spannung.

Deshalb sind in den Ladegeräten kleine Transformatoren eingebaut, die immer genau die richtige Menge Energie an unsere Elektrogeräte weitergibt. Und dieser Transformator, der arbeitet immer, wenn er mit Steckdosenstrom gefüttert wird – also auch, wenn auf der anderen Seite keiner seine umgewandelte Spannung abnimmt.

Das heißt – auch dann verbraucht ein Ladegerät Strom.

Und nicht nur das: Ladegeräte werden durch den Umwandlungsprozess heiß und können im schlimmsten Fall Brände verursachen.

Deswegen sollten wir aus Kosten- und aus Brandschutzgründen immer die Ladegeräte rausziehen, wenn wir sie nicht brauchen.

Aktuelle Beiträge in der Mediathek

radio SAW deckt auf: Die kleinen Geheimnisse des Alltags

 

RSS-Feed