Mittelalterliches Spektakel in Schönburg bei Naumburg

Datum des Artikels: 

Samstag, 13. April 2019 bis Sonntag, 14. April 2019

Adresse: 

Burg Schönburg
Schönburg 72
06618 Schönburg

Erlebet auf dem Burggelände einen historischen Marktalltag mit buntem Markttreiben wie einst - ein Spektakel für' s Auge, Ohr und auch für den Magen.

Handwerksleut, gekleidet wie einst, kann man bei der Ausübung alter Handwerkskünste bestaunen.

So kann man unter den über 40 Handwerker- und Händlerständen unter anderem den Bogenbauer, den Lederer, den Holzschnitzer und die Porzellanmalerin bei der Arbeit beobachten. Sie alle zeigen ihre Fertigkeiten und bieten ihre Waren zum Kauf feil.

Auch eines der ältesten Handwerke, die Kürschnerei gibt es auf dem Platze zu begaffen. Kürschner Thomas zeigt den Burggästen, wie edle Fellarten zu Innenfuttern, Besätzen und Verbrämungen verarbeitetet werden.

Ein weiterer Anziehungspunkt ist das Badehaus, welches mit heißen Wassern, duftenden Ölen und Kräutern auf keinem mittelalterlichen Markt fehlen darf. Mögen die Besucher den recht freizügigen Badefrauen dabei zusehen, wie sie dem gemeinen Marktvolk nach getaner Arbeit in hölzernen Zubern den Staub aus dem Pelz waschen.

Auch für Gaumenfreuden sei gesorgt. In großer Fülle stehen Garküchen und Tavernen bereit, die Lager zum Bersten gefüllt, einladend zum Verweilen und Schlemmen bei Ritterbier und Met, Braten und Fladen, Knoblauchbrot oder anderen Köstlichkeiten.