Winterferien-Modellbahnausstellung

Datum des Artikels: 

Samstag, 9. Februar 2019 bis Sonntag, 17. Februar 2019

Uhrzeit: 

10-18 Uhr

Adresse: 

Technisches Halloren- & Salinemuseum
Mansfelder Str. 52
06108 Halle (Saale)
Normal 5€ / Ermäßigt 2,50€ / Familienkarte 13€

Strahlende Kinderaugen, staunende Erwachsene, fachsimpelnde Eisenbahner, liebevoll gestaltete Modellanlagen und das Dampfen unzähliger Miniatureisenbahnen - all dies gehört zur alljährlichen Winterferien-Modellbahnausstellung. Auch 2019 veranstalten die Modelleisenbahn- und Eisenbahnfreunde Halle-Stadtmitte e.V. (MEH) gemeinsam mit dem Eisenbahn-Modellbahn-Club 78 e.V. (EMC) wieder die traditionelle Winterferien-Modellbahnausstellung. In den Museumsräumen und in der Schausiedehalle werden dieses Jahr 15 verschiedene Anlage in den Nenngrößen Z (Maßstab 1:220) bis I (Maßstab 1:32) ausgestellt. Die Ausstellung wird wieder durch interessante Gäste bereichert. Aus Berlin kommt Dieter Frisch mit der „Trümmerbahn“ in H0/H0e welche die Aufräumarbeiten in Berlin nach dem II. Weltkrieg zum Thema hat. Der Merseburger Modellbahnclub kommt mit einer Z und einer H0-Anlage nach Halle. Aus Wittenberg kommt Andy Gründer mit einer sehr detailreich ausgestatteten H0-Anlage. Die Studenten des Instituts für Physik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg zeigen, wie man mit Hilfe der Supraleitung eine Lokomotive schweben lassen kann. Der EMC zeigt seine ca. 12 m lange TT-Anlage „Südharz“. Der MEH zeigt unter anderem die große Spur I Anlage mit ihren imposanten zischenden und rauchenden Dampflokomotiven, die H0 „Piko-Uralt-Anlage“ mit Material aus den 60-ger Jahren, die „Industrieanlage“ mit dem Wagon¬kipper, die TT-Anlage "Von Waldungen nach Kornbach" und viele weitere Anlagen. Ein besonderer Anziehungspunkt wird sicherlich die Vorführung von historischen Fahrzeugen die zwischen 1945 und 1955 in der DDR von verschiedenen Betrieben wie Erga, Herr, Hruska, Piko, Rusto oder der PGH Mechanik gebaut wurden. Diese fahren auf einer speziellen Platte mit 6 Kreisen auf den dazugehörigen historischen Gleisen der einzelnen Hersteller, z.T. mit echten Holzschwellen. In einer Vitrine werden von weiteren Herstellern Fahrzeuge, Gleissysteme und Trafos gezeigt. Auch die Großgar¬tenbahn aus Auenhain - Markkleeberg im Maßstab 1:8 (Spurweite 184mm, bzw. 7¼") dreht wieder ihre Runden. Alle Kinder bis 10 Jahre haben mit der Eintrittskarte eine Fahrt mit der Großgartenbahn frei. In der Großsiedehalle werden auf über 200m² wieder zwei große Gartenbahnanlagen im Maßstab 1:22,5 (LGB) aufgebaut.